Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Motovlog.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Kradmelder24

Flachlandtiroler

  • »Kradmelder24« ist männlich

Beiträge: 603

Wohnort: Lüneburg

Beruf: Wollt Ihr nicht wissen.

Vorname: Fritze

Cam: Drift Ghost-S, FZ1000, Zoom H2n

Vehikel: BMW 1200 Adventure

  • Nachricht senden

21

27.04.2016, 11:01

Im Nahbereich ist das Bild im mit der GoPro gefilmten Video tatsächlich etwas besser, zumindest lässt sich der Tacho besser ablesen. Grünstreifen und Asphalt sind jedoch genau so verwaschen, da sehe ich keinen großen Qualitätsunterschied hier bei mir (Firefox). Das Bild der Ghost wurde wohl in Vivid aufgenommen? Was kommt denn bei der GoPro hinten für ein Filmformat raus, auch mp4 oder mov (und womit codiert)?

Um einen objektiven Vergleich zu haben, sollte man vielleicht mit beiden Kameras gleichzeitig filmen. Die Lichtunterschiede und Tageszeit waren bei den beiden o.a. Videos schon ein bisschen unterschiedlich.

Gruß, Fritze
DLzG, Fritze von Kradmelder24

Kradmelder24 Motovlog Homepage | Kradmelder24 on YouTube | Join Team Kradmelder24 on Telegram!

22

27.04.2016, 13:01


Im Nahbereich ist das Bild im mit der GoPro gefilmten Video tatsächlich etwas besser, zumindest lässt sich der Tacho besser ablesen. Grünstreifen und Asphalt sind jedoch genau so verwaschen, da sehe ich keinen großen Qualitätsunterschied hier bei mir (Firefox). Das Bild der Ghost wurde wohl in Vivid aufgenommen? Was kommt denn bei der GoPro hinten für ein Filmformat raus, auch mp4 oder mov (und womit codiert)?

Um einen objektiven Vergleich zu haben, sollte man vielleicht mit beiden Kameras gleichzeitig filmen. Die Lichtunterschiede und Tageszeit waren bei den beiden o.a. Videos schon ein bisschen unterschiedlich.

Gruß, Fritze
Hallo Fritze, ja - das Bild der Ghost wurde mit der Bildeinstellung "vivid" aufgenommen und ich habe schon in der Post die Sättigung herunter gezogen...sozusagen von "schreienden Farben runter zu Knallbunt" :huh:
Bei der Gopro kommt, wie bei der Drift auch, ein .mp4 in H.264 raus...nimmt sich also nichts...ABER: Wenn man es mit allem darauf anlegt macht die Gopro max. 45,6 Mbit/s (Protune) wobei bei der Drift Ghost S bei max. 14,6 Mbit/s Schluss ist.
Das merkt man dann deutlich in der Postproduktion...bei dem Gopro Material hast du einfach "mehr Fleisch" zu arbeiten.
Beide Videos wurden gleich heraus gerendert und den Zauber mit doppelter Renderung via ffmpeg und Co. erspare ich mir, da mir YT eh wieder alles kaputt haut mit deren Kompressions-Verfahren :dash:
Bei der kommenden Episode 10 meines Vlogs werde ich mal so richtig auf die "Sahne hauen": 2,7K bei 30fps und Protune :rockdahouse: Mal schauen, ob es was bringt?!
Dazu brauche ich aber erstmal wieder respektabeles Wetter, denn im Moment haben wir hier 4°C und Hagelschauer...nix Mopped fahren ;(


Gruß Edgar

Kradmelder24

Flachlandtiroler

  • »Kradmelder24« ist männlich

Beiträge: 603

Wohnort: Lüneburg

Beruf: Wollt Ihr nicht wissen.

Vorname: Fritze

Cam: Drift Ghost-S, FZ1000, Zoom H2n

Vehikel: BMW 1200 Adventure

  • Nachricht senden

23

27.04.2016, 13:06

Bin auf Deine Ergbnisse gespannt.

Btw: die Ghost macht in High Bitrate 26 MBit/s. Die von Dir genannten 14,6 scheinen Normalmodus zu sein.
DLzG, Fritze von Kradmelder24

Kradmelder24 Motovlog Homepage | Kradmelder24 on YouTube | Join Team Kradmelder24 on Telegram!

24

27.04.2016, 16:22

Anbei mal das gleiche Video / gleiche Upload-Datei bei Vimeo hochgeladen:
http://vimeo.com/164406170


Siehe da...deutlich weniger Kompressions-Artefakte !
Danke YT für Zusammenquetschen meiner Bits % Bytes :dash:


Gruß Edgar

FeelFree675

Kennt sich hier aus

  • »FeelFree675« ist männlich

Beiträge: 98

Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Cam: GoPro Hero 4 Black

Vehikel: Triumph Street Triple R 2013

  • Nachricht senden

25

27.04.2016, 17:54

Man sieht den Unterschied zwischen Youtube und Vimeo schon deutlich, wobei ich finde das deine Episode 9 insgesamt schon wirklich einen sehr guten Eindruck macht, auch auf Youtube. Die Bäume sind nicht mehr ganz so verwaschen.
Liegt das jetzt nur daran das du mit der GoPro anstatt der Drift gefilmt hast oder hast du sonst noch was gravierendes verändert, von Protunes mal abgesehen? Mit welchen Bitraten hast du denn das Video encoded (CBR oder VBR)?
FeelFree675 Youtube Kanal: > *klick* <
MotoVlogs & Tourgebabbel

Kradmelder24

Flachlandtiroler

  • »Kradmelder24« ist männlich

Beiträge: 603

Wohnort: Lüneburg

Beruf: Wollt Ihr nicht wissen.

Vorname: Fritze

Cam: Drift Ghost-S, FZ1000, Zoom H2n

Vehikel: BMW 1200 Adventure

  • Nachricht senden

26

27.04.2016, 20:36

Edgar, hast Du bei Vimeo ein Premium-Konto oder hat das Video tatsächlich nur 500 MB? Ich darf dort jedenfalls nur 500 MB pro Woche maximal hochladen. Deswegen ist das bisher eher uninteressant für mich, meine Videos haben alle so 600 bis 800 je.

27

27.04.2016, 23:01

Bei vimeo habe ich ein "Plus" Konto...dafür zahle ich etwas, ist aber nicht das Pro!
Brauche ich gelegentlich für Kunden...

28

27.04.2016, 23:06

Man sieht den Unterschied zwischen Youtube und Vimeo schon deutlich, wobei ich finde das deine Episode 9 insgesamt schon wirklich einen sehr guten Eindruck macht, auch auf Youtube. Die Bäume sind nicht mehr ganz so verwaschen.
Liegt das jetzt nur daran das du mit der GoPro anstatt der Drift gefilmt hast oder hast du sonst noch was gravierendes verändert, von Protunes mal abgesehen? Mit welchen Bitraten hast du denn das Video encoded (CBR oder VBR)?

Ist der selbe Upload und Rendering wie bei den Drift Videos und Protune kam noch nicht mal zum Einsatz &#128563;
Ich werde die nächsten Episoden mal mir 2,7K und 30fps aufnehmen und dabei Protune nutzen...ist zwar ein wenig mit "Kanonen auf Spatzen geschossen" aber mal sehen, was dabei Bildtechnisch heraus kommt?!

Gruß Edgar

FeelFree675

Kennt sich hier aus

  • »FeelFree675« ist männlich

Beiträge: 98

Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Cam: GoPro Hero 4 Black

Vehikel: Triumph Street Triple R 2013

  • Nachricht senden

29

28.04.2016, 00:10

Ja so ähnliche Tests stehen bei mir auch schon auf der Todo, allerdings 4K 30p, bzw. 3840x2160 was einen glatten Faktor von 2 zu 1920x1080 darstellt. Mal sehen was dabei rum kommt. Problem ist nur, das der Akku dann leider auch nur noch rund 45min hält.

Womit ich in den letzten Tagen auch experimentiert habe ist aus meinem 1080p Waldszenentestvideo lediglich einen Ausschnitt in der Größe 1514x852 in die Größe 2048x1152 zu encoden (beides 16:9 Formate).
Mit dem Ausschnitt wollte ich die Bäume links und rechts in meinem Waldszenentest beschneiden und dafür der Straße mehr Fülle bieten (Straße ist unkomplizierter als Bäume, also bleiben mehr Bits für die verbleibenden Bäume, so die Hoffnung).
Der Resize auf 2048x1152 hingegen stellt sich auf Youtube als stinknormales 1080p Video dar, allerdings erhält man von Youtube dann den gleichen Codec wie ein 1440p Video mit der entsprechend höheren Bitrate.
Auf die Art und Weise habe ich dann bisher auch das beste Bildergebnis erhalten.
Dazu muß ich allerdings sagen, daß ich bisher mit der GoPro im Superview Modus gefilmt habe, den ich zwar total genial finde weil man so viel im Bild sieht, aber ich werde demnächst statt einem kleineren Ausschnitt lieber mal auf die Wide oder Medium Einstellung zurückgehen, dann kann ich mir das "Ausschneiden" hoffentlich sparen und bleibe dem Originalmaterial treuer.

Allerdings möchte ich wie gesagt interessehalber auch selbst noch einen 4K Test fahren, einmal als direkten Downsize auf 1080p und einmal wieder nur einen Ausschnitt daraus. Aber die Spielerei mit 4K wird wird wohl wirklich nur ein Neugier-Thema sein, denn wie gesagt 45min Akkulaufzeit ist mir doch ein wenig zu kurz und taugt mir daher wohl nicht als Standardaufnahmesetting.
FeelFree675 Youtube Kanal: > *klick* <
MotoVlogs & Tourgebabbel

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »FeelFree675« (28.04.2016, 00:26)


Kradmelder24

Flachlandtiroler

  • »Kradmelder24« ist männlich

Beiträge: 603

Wohnort: Lüneburg

Beruf: Wollt Ihr nicht wissen.

Vorname: Fritze

Cam: Drift Ghost-S, FZ1000, Zoom H2n

Vehikel: BMW 1200 Adventure

  • Nachricht senden

30

28.04.2016, 08:43

4K ist durchaus interessant, aber zum Vloggen derzeit noch nicht zu gebrauchen. Neben Akkulaufzeit spielen da ja gleich noch eine ganze Reihe anderer Faktoren eine große Rolle, von Speicherplatz mal ganz abgesehen. Und die paar Hanseln, die sich das auf YT zurzeit ansehen könnten, sind wohl auch noch nicht der Rede wert.
Sobald ich meine neue Lumix habe, werde ich da mal mit anfangen herumzuprobieren. Vielleicht gibt es eine Möglichkeit zur gescheiten Befestigung einer großen Kamera am Motorrad. So könnte man vielleicht einen schönen Trailer in Cinema-Qualität herstellen.

@Edgar: schau Dir mal Phils Videos an. Die Qualität seiner Clips überzeugt mich durchaus, und er benutzt auch "nur" eine Ghost-S. Leider konnte ich von ihm noch nicht erfahren, womit und wie er codiert.

31

28.04.2016, 09:19

Die Videos von Phil Tonic gaben mit den Ausschlag dazu, dass ich mir die Ghost S überhaupt gekauft habe!
Entweder er hat "die optimalen Rendereinstellungen" gefunden oder bekommt einfach von YT besseren Support aufgrund hoher Abozahlen etc.
Macht gerade alles keinen Spaß...:p

Kradmelder24

Flachlandtiroler

  • »Kradmelder24« ist männlich

Beiträge: 603

Wohnort: Lüneburg

Beruf: Wollt Ihr nicht wissen.

Vorname: Fritze

Cam: Drift Ghost-S, FZ1000, Zoom H2n

Vehikel: BMW 1200 Adventure

  • Nachricht senden

32

28.04.2016, 09:39

Die Videos von Phil Tonic gaben mit den Ausschlag dazu, dass ich mir die Ghost S überhaupt gekauft habe!
Da kenne ich noch jemanden. ;)

  • »TimoS« ist männlich

Beiträge: 2 297

Wohnort: Darmstadt

Beruf: IT-Mensch

Vorname: Timo

Cam: Drift HD Ghost

Vehikel: Yamaha FZ8

  • Nachricht senden

33

28.04.2016, 18:11

oder bekommt einfach von YT besseren Support aufgrund hoher Abozahlen etc.
Sowas hatte mir auch mal gedacht, aber es ist genau so wie es zuvor schon erklärt wurde. Youtube möchte ja garantieren, dass so viele Zuschauer wie möglich die Videos in den entsprechenden Auflösungen schauen können. Soweit wie es halt geht, unabhängig von der Anbindung ans Internet. Heißt es soll möglich sein, dass sich ein 1 MBit/s Nutzer auch ein 1080p Video anschauen kann.
Die Art des Videos ist halt das Grauen von Youtube. Ständig bewegt sich was im Bild. Helm wird hin und her bewegt und das Moped fährt sogar noch. Da ist nie stillstand im Bild (still im Bild ist super zu komprimieren). Um also ein passables Ergebnis zu bekommen, muss sichergestellt werden, dass die finale Datei nicht mehr so groß ist und das beste Ergebnis erzielt wurde. Also schaut einfach mal wie Komprimierung im Video funktioniert. Wenn das Grundverständnis vorhanden ist, kann man darauf die Einstellungen anpassen. Ich hab das damals anhand von MPEG-2 gelernt. Wie genau im Detail es funktioniert, weiß ich jetzt auch nicht mehr auswendig.

Irgendwo hier im Forum hab ich mal ein Link gepostet, da hat einer von Youtube erklärt, wie das Encoding dort funktioniert. Wenn ich es wieder finde, poste ich es rein.
vlog the planet!
Grüßle vom Timo


Als normaler Nutzer schreibe ich in dieser Farbe und als Admin schreibe ich in Grün.

Ähnliche Themen