Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Motovlog.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Marc Drver

Neuling

  • »Marc Drver« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Cam: GitUp Git2p

Vehikel: MT07

  • Nachricht senden

1

23.04.2018, 23:20

Ich probier mich mal am Motovloggen

Hallo zusammen,

Ich versuche mich mit dem Motovloggen und habe meine ersten Videos hochgeladen. Hatte anfangs Schwierigkeiten mit dem Ton und Windgeräuschen, bin aber noch nicht ganz zufrieden. Jetzt im Mai werde ich durch die Alpen fahren und dann auf YouTube hochladen. Ansonsten bin ich in und um Berlin unterwegs und hab die Kamera bei Feierabendrunden oder Touren dabei und Sabbel bisschen vor mich hin. Erschrocken bin ich über die Qualität die bei den hochgeladenen Videos auf YouTube rauskommt, da nehme ich gern Tipps an, auch euer Feedback interessiert mich.
https://www.youtube.com/channel/UC2LfEM6vzPCtB8fohVNPxSw

Beste Grüße

Marc Drver

Mister B

Individueller Benutzertitel - kann ich

  • »Mister B« ist männlich

Beiträge: 60

Wohnort: Reinheim

Beruf: Irgendwas mit Werbung

Cam: Hero5 Session, Hero Session, Hero3 Black

Vehikel: Ducati 900 ss

  • Nachricht senden

2

24.04.2018, 10:07

Morsche Kapell,

also, das mit der Qualität bei youtube ist natürlich irgendwo von mehreren Faktoren abhängig:

  • Erstmal ist da die Kamera an sich. Welche benutzt Du?
  • Dann die Einstellungen an der Kamera, d.h mit welcher Auflösung und mit wlecher Framerate nimmst Du auf?
  • Beim Ton kommt es natürlich auch auf das Mirko und dessen Position im Helm an. - Damit kämpfe ich auch noch, aber nähere mich Schritt für Schritt einer funktionierenden Lösung.
  • Nächster Punkt ist das verwendetete Schnittprogramm, welches benutzt Du?
  • Dann kommt der Export des Videos, da gibt es auch ne Menge Einstellungen zu beachten.

Wenn ich da jetzt was vergessen habe, mögen mich die Profis hier gerne ergänzen.

So, jetzt mal wie ich vorgegangen bin, so als Praxisbeispiel.
Ich hab mir ne 25 Euro Cam gekauft - Vergiss es.... - Hab ich wieder verkauft.
Dann ne Rollei, von der habe ich mir deutlich mehr erwartet. - Hab ich wieder verkauft.
Also GoPro Hero3, gebraucht gekauft, Qualität für mich gut, aber nur ne Stunde Laufzeit (ohne Backpac-Akku).
Hero4 Session, gebraucht, Qualität für mich sehr gut, aber kein externes Mikro möglich.
Hero5 Session, refurbished, Qualität sehr gut, leidr nur mit diesem sündhaft teuren Mikrofonadapter (ca. 60 Euro) zu betreiben.

Zum Schneiden benutze ich Adobe Premiere Pro CC als Schnittprogramm, ich kann zuhause ganz legal meine Creative Cloud Firmenlizenz nutzen. Kostet mich also nix.

So, jetzt nach dem langen Vorgeplänkel nun die Sache mit youtube:
Ich habe mir bei youtube Tutorials angesehen, wie ich mein Schnittprogramm einstellen muss, um eine gute Qualität auf youtube zu erreichen. Hab dann ein paar Tests gemacht.
Das Ergebnis ist sicherlich nicht das beste, da gibt's bestimmt noch viel mehr zu beachten, aber für den Anfang ist zumindest die Videoqualität für mich sehr gut.

DLzG!
https://is.gd/Mister_B
Glocke & Däumchen = Träumchen....