Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Motovlog.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Str33tfalcon

Amateur-Profi

  • »Str33tfalcon« ist männlich
  • »Str33tfalcon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 229

Wohnort: Mallorca

Cam: GoPro Hero 4 Silver | Sony HDR-AS200VR

Vehikel: KTM EXC 530-R | Suzuki GSX-R 600 K7

  • Nachricht senden

1

12.03.2017, 16:25

Videoprojekte, alte Vlogs speichern/löschen

Moin alle miteinander..

Ich hätte mal gerne gewusst was ihr mit euren älteren Projekten und Vlogs macht.
In iMovie z.B bleiben alle meine Projekte vorhanden. Ich kann also jeder Zeit ein altes Video nochmal editieren. Nun ist mir aber in letzter Zeit aufgefallen das iMovie mit den ganzen Daten vollkommen überfordert ist und ich bin am überlegen die alten Vlogs die ja eh abgespeichert und hochgeladen sind zu löschen.
Ich denke nicht das ich die später nochmal brauchen werde... auch älteres oder nicht verwendetes Videomaterial... Bis dato habe ich immer alles aufgehoben, aber so langsam wird der Platz auf der Platte eng. Meine externe ist fürs Backup.

:)

  • »Mesonix« ist männlich

Beiträge: 378

Wohnort: Tübingen

Beruf: IT-Dödel

Vorname: Marcus

Cam: Drift Ghost S

Vehikel: BMW R1200GS

  • Nachricht senden

2

12.03.2017, 17:34

Nach einem Jahr verschiebe ich die alten Daten in ein Archivverzeichnis, welches auf einer Festplatte liegt. Platten sind ja dankenswerterweise deutlich größer und günstiger als Flash-Devices (auf denen die nicht-Archivdaten liegen).
Zum Backup kommt alles nochmal auf ein Synology NAS (ebenfalls mit Platten). Wirklich wichtige Daten (Videos gehören nicht dazu) kommen dann nochmal als Kopie in die Amazon S3.

Es wäre alles viel einfacher, wenn es denn in D mal gescheite Upload-Bandbreiten zu kaufen gäbe... :cursing:

Str33tfalcon

Amateur-Profi

  • »Str33tfalcon« ist männlich
  • »Str33tfalcon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 229

Wohnort: Mallorca

Cam: GoPro Hero 4 Silver | Sony HDR-AS200VR

Vehikel: KTM EXC 530-R | Suzuki GSX-R 600 K7

  • Nachricht senden

3

12.03.2017, 20:30

Was ist denn ein

Zitat

Synology NAS
?

Hast du die Möglichkeit die Projekte zu speichern, so das du diese zu einem spartieren Zeitpunkt nochmals ändern und neu abspeichern kannst oder auch nur das Endresultat als gespeichertes Video?

Aktuell arbeite ich nur mit Platten. Das System läuft damit gut, aber die Datenverschiebung ist mega anstrengend. Daher überlege ich seit einer Woche mir auch nen Satz SSD zu kaufen. Allerdings habe ich den Fehler gemacht bei Amazon in die Rezensionen zu gucken und leider von vielen Abstürzen mit total-verlust der Daten gelesen... Bin mir momentan also etwas unsicher ob ich oder ich keine SSD kaufen soll. Der Geschwindigkeit halter wäre es sein Segen denn das hochladen dauert immer eine gefühlte Ewigkeit. :whistling:

  • »Mesonix« ist männlich

Beiträge: 378

Wohnort: Tübingen

Beruf: IT-Dödel

Vorname: Marcus

Cam: Drift Ghost S

Vehikel: BMW R1200GS

  • Nachricht senden

4

12.03.2017, 23:11

https://www.synology.com/de-de/products/

Ich hebe sowohl die Projekte als auch das Rohmaterial auf. Dummerweise packt PremierePro in das Projektfile die Pfade zu den Rohvideos, so dass nach einem Verschieben von Ordnern diese nicht mehr gefunden werden. Es gibt in PP aber eine Funktion um die Pfade mit wenig Aufwand zu Suchen und zu Ersetzen. Das klappt in der Praxis hinreichend gut. Eine vollwertige Datenverwaltung gibt es leider nur mit echter Profi-Software (also irgendwas mit Lizenzkosten >> 10.000 EUR).

Flash ist prima, aber man muss aufpassen nicht das billigste Consumer-Zeug zu nehmen, da die Flash-Chips nur eine bestimmt Anzahl von Schreibzyklen überleben. Ok, ich habe zwar ein Backup, aber nervig ist ein kaputtes Flash-Device dennoch. Drei von Sieben SSDs habe ich in den letzten Jahren schon kaputtgeschrieben, aber die Profi-Disks sind mit dann doch zu teuer: Intel P3700. :(

Str33tfalcon

Amateur-Profi

  • »Str33tfalcon« ist männlich
  • »Str33tfalcon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 229

Wohnort: Mallorca

Cam: GoPro Hero 4 Silver | Sony HDR-AS200VR

Vehikel: KTM EXC 530-R | Suzuki GSX-R 600 K7

  • Nachricht senden

5

13.03.2017, 00:30

Ist also quasi ein Privater Server auf den mal Daten laden kann.. So scheint es zumindest auf den ersten Blick.

Die Intel-Disk sind etwas teuer... 8| :pillepalle:

Mir scheint so als würdest du dich mit Technik was PC´s angeht gut auszukennen.. Ich bin da eher der Normalanwender mit etwas Erfahrung in gewissen Bereichen aber das wars auch.
Habe gerade kurzen Prozess mit den Projekten gemacht. Ich habe eh ein Problem mit der Vergangenheit zu brechen - also fange ich mit den Videos an und mache somit den ersten Schritt in die richtige Richtung. Wozu sollte ich die Videos von letzten Jahr nochmals neu überarbeiten... Weg damit! 2 Lieblinge habe ich gelassen der Rest musste weichen.

Trotzdem werde ich mir noch ein Laufwerk zulegen müssen...

Was hält denn so eine SSD in etwa.. SanDisk, Samsung EVO oder was würdest du da empfehlen? Wenn die aber so ¨schnell kaputt gehen ist es doch irgendwie rausgeschmissenes Geld. Da kann ich mir doch dann besser eine normale Platte kaufen. Wenn mir die in A geht, kann ich die zumindest einschicken. Ist das alles doof mit diesen ganzen Daten.

Matz

Schluchtenjodler

  • »Matz« ist männlich

Beiträge: 140

Wohnort: Luzern

Vorname: Matthias

Cam: GoPro Hero2, Hero3+ BE, Hero4 Budget, Hero4 Session x3, Nikon D800, D300s, Fujifilm X-E1

Vehikel: Yamaha xt660z Ténéré

  • Nachricht senden

6

13.03.2017, 01:31

Speicherplatz kostet zum Glück nicht mehr viel und so habe ich div. externe Platten auf denen sowohl Foto- wie auch Videomaterial archiviert wird.
Die Projektdateien werden ebenfalls gespeichert, da sie ja kaum Platz benötigen. Allerdings habe ich da das gleiche Dateipfad -Problem wie Mesonix. Das kümmert mich allerdings nicht gross, da ich wirklich alte Projekte eigentlich kaum öffne. Zur Not könnte ich die Dateien in Sony Vegas wieder zusammensuchen, falls sich der Pfad verändert hat.
Die Videodateien behalte ich z.B. für Jahresrückblicke, best of oder die Serie "Ooops". Gelöscht wird wirklich nur das, was keinerlei Wert hat. Also z.B. Dashcam Aufnahmen durch die City bei denen absolut nichts besonderes zu sehen ist.


"Gefürchtet im Bett, von Frauen verehrt, am Lenker der Beste, sein Körper begehrt,
weltlich gebildet, ansonsten ein Schwein, das kann nur ein TÉNÉRÉFAHRER sein!"
:smokin:

Str33tfalcon

Amateur-Profi

  • »Str33tfalcon« ist männlich
  • »Str33tfalcon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 229

Wohnort: Mallorca

Cam: GoPro Hero 4 Silver | Sony HDR-AS200VR

Vehikel: KTM EXC 530-R | Suzuki GSX-R 600 K7

  • Nachricht senden

7

13.03.2017, 12:29

Ich denke das ist hier genau das gleiche wie mit den zig Fotos die man mit dem Handy macht. Aktuell erscheint das Foto als unabdingbar - einmal verwendet/geteilt wird es nie wieder angeschaut.

Die Videos als solche und deren Rohmaterial speicher ich natürlich auch ab. aber die Projekte an sich sind ja eigentlich nur interessant in so fern man diese nochmal neu bearbeiten möchte.
Warum sollte man ein bereits veröffentlichen Video von vor einem oder mehreren Jahren nochmal editieren...

Bin gerade dabei ein Ordner-Schema zu erstellen welches auf allen Platten gleich ist und somit keine Suche mehr nötig sein wird um etwas gezielt abzulegen/ oder zu suchen.
Da ich unter anderem auch viel Mist gefunden habe den ich nie wieder verwenden oder angucken würde habe ich gezielt alles durchsucht und gelöscht was eigentlich keinen Nutzen mehr hat und dabei stiess ich auf die Projekte und stellte mir die Frage was ihr mit denen macht.

Mit den Pfaden habe ich bei iMovie kein Problem da es alle Dateien im Programm selbst nochmals absichert. Daher auch der extreme Platzverbrauch bei mir auf den Platten und die damit verbundenen Einbuße was die Programmgeschwindigkeit betrifft.

MotovlogsNRW

Supersportler

(18)

  • »MotovlogsNRW« ist männlich

Beiträge: 116

Wohnort: Sauerland

Cam: GoPro Hero4 Silver | DJI Phantom 4 | Canon EOS 700D

Vehikel: Suzuki GSX-R600 K4

  • Nachricht senden

8

13.03.2017, 15:19

Ich Speichere immer alles doppelt und Dreifach :D
Die Hochgeladenen Projekte kommen auf eine Externe Festplatte, da hab ich eine 2TB Platte, die ist aber bis jetzt kaum belegt.
meine RAW´s sind extern und auf dem Computer gesichert: PC hat 256GB SSD + 5TB HDD´s
Extern hab ich noch nen 3TB "Homeserver" und zwar die Apple Time Capsule.
Ich muss immer als gesichert haben,gucke mir gerne die alten Sachen an, an GoPro RAW Aufnahmen habe ich jetzt ca. 450GB in 1080/60fps.

  • »Mesonix« ist männlich

Beiträge: 378

Wohnort: Tübingen

Beruf: IT-Dödel

Vorname: Marcus

Cam: Drift Ghost S

Vehikel: BMW R1200GS

  • Nachricht senden

9

13.03.2017, 15:34

Ist also quasi ein Privater Server auf den mal Daten laden kann..
So kann man sagen. Für ein Backup tut das ganz ok, wobei der Begriff Backup hier nicht korrekt ist. Ein wirkliches Backup sollte in einem anderen Brandschutzabschnitt liegen, falls dir mal die Hütte abbrennt...

Mir scheint so als würdest du dich mit Technik was PC´s angeht gut auszukennen..
Das ist zumindest das, was mein Arbeitgeber glaubt. :D

SanDisk, Samsung EVO oder was würdest du da empfehlen?
http://thewirecutter.com/reviews/best-ssds/
Samsung EVO sollte für Privatanwender tun. Im Semi-Profi Bereich dann Samsung PRO. Die PRO sollte länger halten als eine Festplatte.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mesonix« (13.03.2017, 16:01)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Str33tfalcon (13.03.2017)

Ishimuro

Kennt sich hier aus

(19)

  • »Ishimuro« ist männlich

Beiträge: 96

Wohnort: Berlin

Beruf: Motion Design Student

Cam: Gopro Hero4 Black

Vehikel: CBF 600NA

  • Nachricht senden

10

25.03.2017, 00:10

https://www.synology.com/de-de/products/

Ich hebe sowohl die Projekte als auch das Rohmaterial auf. Dummerweise packt PremierePro in das Projektfile die Pfade zu den Rohvideos, so dass nach einem Verschieben von Ordnern diese nicht mehr gefunden werden. Es gibt in PP aber eine Funktion um die Pfade mit wenig Aufwand zu Suchen und zu Ersetzen. Das klappt in der Praxis hinreichend gut. Eine vollwertige Datenverwaltung gibt es leider nur mit echter Profi-Software (also irgendwas mit Lizenzkosten >> 10.000 EUR).

Flash ist prima, aber man muss aufpassen nicht das billigste Consumer-Zeug zu nehmen, da die Flash-Chips nur eine bestimmt Anzahl von Schreibzyklen überleben. Ok, ich habe zwar ein Backup, aber nervig ist ein kaputtes Flash-Device dennoch. Drei von Sieben SSDs habe ich in den letzten Jahren schon kaputtgeschrieben, aber die Profi-Disks sind mit dann doch zu teuer: Intel P3700. :(

Naja, es gibt schon die Möglichkeit mit Premiere ein Projekt zu verpacken. Dann rendert er sich alle clips mit so viel Überhang wie man mag raus, speichert alles inklusive einem neuen Projekt in einem Ordner. Und wenn ich mich nicht täusche, behält er sich dann auch die relativen Pfade dieser Videos, so man nicht mit der Ordnerstruktur rumpfuscht. Und dann hau ich den Batzen Rohmaterial weg. Und sollte ich jemals zurückkommen wollen, hab ich genug Fleisch um was draus zu schneiden.

LG :)

Ishimuro

Kennt sich hier aus

(19)

  • »Ishimuro« ist männlich

Beiträge: 96

Wohnort: Berlin

Beruf: Motion Design Student

Cam: Gopro Hero4 Black

Vehikel: CBF 600NA

  • Nachricht senden

11

25.03.2017, 00:13

Ich Speichere immer alles doppelt und Dreifach :D
Die Hochgeladenen Projekte kommen auf eine Externe Festplatte, da hab ich eine 2TB Platte, die ist aber bis jetzt kaum belegt.
meine RAW´s sind extern und auf dem Computer gesichert: PC hat 256GB SSD + 5TB HDD´s
Extern hab ich noch nen 3TB "Homeserver" und zwar die Apple Time Capsule.
Ich muss immer als gesichert haben,gucke mir gerne die alten Sachen an, an GoPro RAW Aufnahmen habe ich jetzt ca. 450GB in 1080/60fps.

Oh Boy... ich hab pro Jahr so 5TB an Daten 8| XD