Beiträge von combene

    Ja ok, ich gebe zu die Frage war etwas blöd. :dash:


    Du kannst ja auch mal versuchen mit dem Teil zu einer Filiale von Hein Gericke, Polo oder Louis zu gehen. Ich bin mir sicher, dass die dir da weiterhelfen können.

    Ein herzliches Wilkommen auch von mir. :winken:


    Wenn du irgendwas fürs Motorrad brauchst, kannste dich ja dann immer gleich an Against the Road wenden und gleich mal seinen neuen Laden unterstützen.


    Ansonsten wünsche ich dir noch viel Spaß hier im Forum.

    Ok jetzt wieder nur Spekulation: :) Auf dem einen Bild konnte ich auf dem Plastikteil das Wort "ENTER" lesen, was zu deutsch soviel wie eingeben heißt. Vieleicht sollst du da in diese Gerät dein Felgenband einführen und dann du einen schmalen Schlitz, den ich auf einem anderen Bild gesehen habe wieder ausfädeln. Dann könntest du mit den Plastikteil an der Felge entlangfahren und der Streifen wird gleich richtig gelegt.


    Das ist das einzige was mir dazu einfällt. Prüf doch mal ob das so sein könnte.


    Achso: Gibt es zu dem Produkt keine Gebrauchs- oder Montageanleitung ?

    Kann jetzt nur spekulieren, aber vieleicht ist das so eine Art Abstandshalter, damit du das Band auch exakt anbringen kannst. Eventuell ist das aber auch nur so ein Plastikding mit dem man kleine Blasen oder Knicke rausstreichen kann.


    Poste doch mal ein Bild, damit man mal weiß wie das Ding aussieht.

    ich persönlich kann mir nicht vorstellen das aufkleber so sauber aufgebacht werden können das man keine knickstellen sieht zumindest große.
    ich würde dir raten bevor du geld für helm und aufkleber ausgibst such dir etwas im i.net was dir gefällt das den selben wert hat oder sogar günstiger ist.
    helme gibt es ja zum glück tausende varianten


    Da würde ich Fahmulan zustimmen. Es gibt so viele Helmdesigns aus denen du wählen kannst, da sollte wirklich für jeden etwas dabei sein. Ich glaube ich habe sogar mal Helme gesehen, die deinen Designwünschen sogar von Haus aus sehr nahe kämen. Ich kann dir jetzt aber leider nicht mehr sagen welche Marke oder Modell das war. Aber du findest bestimmt noch einen der dir gefällt. :thumbup:

    ich denke das kommentar "bei 2 kams(bild in bild) weiss man nicht wo man hinschauen soll" ist schon war.


    Ja da hast du auch wieder recht. Wenn man die Kameras dann aber abwechselt, sollte trotzdem der Hauptbestanteil die Helmkamera sein und nur mal ab und zu die zweite Kameraposition verwendet werden. Das liegt daran, weil ich immer gerne den Straßenverlauf und den Tacho mit Drehzahlmesser im Blick haben möchte.


    Das ist meine subjektive Meinung. Wie seht ihr dass denn ?

    Jo das mit der praktischen Prüfung stimmt. Das find ich die reinste Abzocke, dass man wegen jedem Scheiß noch ne Prüfung machen muss. Die Stufenregel kann von mir aus bestehen bleiben, aber dann für jeden Aufstieg in eine höhere Klassen nochmal abkassieren geht gar nicht. X(

    Also wenn die Cam am Helm montiert werden soll, dann kommen für mich nur die Seiten in Frage. Oben drauf finde ich persönlich gesehen nicht gut. Vorteil der linken Seite ist, dass man die Kupplungshand sieht. Vorteil der rechten Seite ist, dass man die Gashand sieht. Hat beides seinen Reiz und deswegen ist es mir eigentlich egal ob rechts oder links.


    Wenn mann noch eine zweite Kamera hat, würde ich sie mal abwechselnd an der Seite des Motorrads anbringen. Man kann sie mal nach vorne auf die vordere Gabel richten oder mit der Sicht nach hinten auf das Hinterrad. (eventuell bekommt man da dann noch den Ganghebel mit aufs Bild. Dann kann man auch die Schaltvorgänge schön beobachten).
    Man kann sie aber auch an der Verkleidung neben der Frontscheibe anbringen und dann auf den Fahrer richten.


    Sollten die verschiedenen Perspektiven mal zusammengeschnitten werden (Splittscreen), finde ich, dass die Helmkamera immer im Vordergrund stehen sollte.

    Das sind doch gute Nachrichten. So bleibt wenigsten ein bisschen Vielfalt auf dem Markt gewahrt. Vielleicht gelingt es ihnen ja auch den Marktanteil von Hein Gericke auszubauen.

    Ich find diese Entwicklung auch wirklich gut, weil sie die Sicherheit einfach verbessert. Ich würd mir jetzt auch keinen großen Kopf drum machen , dass das Motorrad fahren jetzt keinen Spass mehr macht. Das ist ja eher ein Helfer, der im Notfall eingreift (wenn du zum Beispiel die Kontrolle verliehrst und aus Panik in der Kurve eine Vollbremsung hinlegst). Wenn du dich normal verhälst und gemäßigt bremst wenn du in der Kurve etwas zu schnell bist, glaube ich kaum dass das System sofort die Kontrolle übernimmt. Eventuell gibts dann auch so ein Regelknöpfchen, wie schnell das System eingreift (ähnlich wie beim normalen ABS).


    Trotzdem finde ich diese Idee wirklich sehr gut, denn sie kann im Ernstfall den Unterschied zwischen Leben und Tod ausmachen.

    Das steht auch in den Statuten der ganzen Provida Fahrzeuge, dass sie nur schwere Verkehrsverstuöße ahnden dürfen. Das bedeutet, die müssen dir mindesten einen Punkt gegebn können, wenn sie dich rausgezogen haben. Mit 20 km/h zuviel hattest du da grade noch Glück.