Beiträge von sharky

    Wie gesagt, die Teile können alleine schon wegen den Messbedingungen nicht genau messen und können deshalb keine Grundlage für eine Kontrolle / Strafe sein. Andernfalls stehen da schnell sehr viele Anwälte auf der Türschwelle. Viele Leute, die Berufsmäßig auf den Führer angewiesen sind, hetzen bei jedem Blitzer den Anwalt los und wenn man sich mal anschaut, was die dabei für Erfolgsraten haben.... und das bei eigentlich vordefinierten, festgelegten Messanlagen.... hier sprechen wir von undurchsichtigen Messmethoden etc. Jeder Drittklassige Anwalt kann einen da rausholen.

    das is so.... ein provida fahrzeug zb müsste nach jedem reifenwechsel neu geeicht werden, erfolgsrate bei anwälten geht an die 80% ^^

    Ja dann sagense eben einfach "Allgemeine Verkehrskontrolle" ohne begründung und schwubs sindse ausm schneider. Die wissen sich schon zu helfen. Nur wo zu der Mumpitz am ende gut sein soll. Keine Ahnung.. vllt werden so "Laute" Strecken deklariert und später dann evlt. sogar gesperrt oder was auch immer.

    "lärm" ist kein grund für ne streckensperrung :P

    das original klebepad von gopro ganzflächig aufgeklebt hällt bis 260 kmh, mehr hab ich nich getestet, da zieht der wind doch ganz schön auf die seite :D aber das wirst in der fahrschule ned hinkrigen schätz ich ^^


    Wieso sollte er das nicht dürften ? Ich meine es obliegt ja dem Beamten was er zu dir sagt.


    Wenn das Teil "Messwerte" weiter gibt an die "Kontrollstelle" und ein Fahrer is zu Laut dann liegt der der Anfangsverdacht schon aufm Tisch. Sollte das nicht gegeben sein ist es eben eine "Allgemeine Verkehrs Kontrolle" wozu die Beamten nicht mal ein Verdacht brauchen. Ist eben alles eine sache der Ausdrucksweise des Beamtens.

    falsch, der übermittelte messwert darf nicht die grundlage zur kontrolle sein!


    das is eben rechtlich sehr schleierhaft alles, vor allem auch aus polizistensicht nicht ganz einfach, da hier wiedermal ne möglichkeit geschaffen wird den beamten im nachhinein ans bein zu pissen, irgend ein anwalt findet schon ne lücke warum dies und jenes nicht rechtens war. man stelle sich vor ein beamter beschlagnamt aufgrund eines nicht gerichtlich verwertbaren messwerts ein mopped mit komplett originalem auspuff, ich will mir nicht ausmalen was in dem fall für wellen geschlagen werden


    Ersteinmal Respekt, wäre mir neu, wenn man in der Robotik schon so weit ist, dass man ein Menschliches Ohr 1:1 kopieren kann. ^^ zum anderen kann man das Fazit ziehen, mal wieder unnötig Steuergelder verschwendet, für eine nutzlose Entwicklung... Super. Darin sind wir ja Weltmeister.... Deutschland hat ja keine anderen Probleme...

    mit menschlichem ohr ist eben gemeint, dass das ding weder exakte messwerte liefert noch sonstwas.... der messwert is doch schon dadurch "verschoben" dass der mess abstand nie gleich ist, je nach dem ob man weit rechts (direkt vorbei) oder weiter links fährt, da hat man nen unterschied von 2,50m was jede exakte messung zunichte macht, ausserdem haben fahrgeräuschmessungen in nem fest definierten rahmen zu erfolgen, deswegen sind die geräte makulatur

    Oh Mann. Tatsächlich war. Naja bin gespannt, wann die ersten Auto Kolonnen in der nächsten Park bucht wegen zu hoher Lautstärke angehalten werden.


    So ein reifen macht nämlich viel viel Lärm. Echt totaler Quatsch. Da haben sich was andrehen lassen. Und wo wirds getestet ... In BW.
    Wenns um so zeug geht, sind die immer ganz vorne mit dabei.

    grüne landesregierung :D


    ne spaß bei seite, die polizei hat vor ort selber zugegeben, dass das teil nix anderes kann als ein menschliches ohr.



    mal ganz nebenbei bringt so ein teil den kontrollbeamten in eine sehr prikäre lage, denn er kontrolliert dich quasi ohne anfangsverdacht, was er genau genommen gar nicht darf. ich denke auch nicht, dass sich die teile durchsetzen werden, einfach weil sie rein gar nix bringen :D


    wenn die polizei vor ort kontrolliert, hört sie die die zu laut sind sowieso schon 3 km im vorraus. das liegt ja eher an der kontrolldichte, es werden dadurch ja ned mehr kontrollen gemacht, und effizienter wohl auch nicht. stell dir vor da stehn 5 leute an nem wochenende mit gutem wetter, dann ziehn die lang nich jeden raus, weil sie ja auch mal "ausgelastet" sind und in der zeit fahren 100 weitere vorbei :D

    stimmt schon, wenn ich dran denk, wie ich euch aufm kreuz vorrausgefahren bin, da war ich noch um einiges langsamer unterwegs als wenn ich da allein fahr und ihr hattet da schon nen "kick" dabei.
    also im grunde is das ja genau das, dadurch dass man die strecke "kennt" also deren verlauf, wiegt man sich in falscher sicherheit, denn die straßenbeschaffenheit kann sich in 10 min aufgrund von öl, wasser blättern, kadavern verändern, stimmt zu 100%.

    dem kann ich beipflichten, also wenn man absichtlich reinschaut sieht man was, aber beiläufige blicke in den spiegel sind nicht möglich :D

    da kann ich ja mal aus eigener erfahrung sprechen,... germanrider sagt zwar ihn hat der bremshebel ausgehebelt, aber man sieht ganz klar wie das vorderrad einklappt, also hat ihn nix ausgehebelt, in dem falle wäre das hinterrad weg gerutscht, nichtmal das, weil vorher hauts den bremshebel weg. man braucht schon einiges an kraft um ein mopped aus der kurve zu hebeln, ein oller bremshebel reicht da nicht.



    zum thema sumofahrer sind idioten: nein. erstens, ja man sieht es oft, dass sie hinfliegen, aber sie haben eben überproportional oft ne gopro am start und auch überproportional viele "fans".


    dazu kommt natürlich noch, dass dir das teil als solches keine grenzen aufzeigt, das handling is easypeasy, also die fahrn quasi von allein um die kurve. wo ich bei meiner cbf dachte: so kollege, jetzt reichts, reiß ich bei der sumo nochmal das gas auf, ergibt sich ganz einfach aus der fahrdynamik, is auch geil, WENN man weiß was man macht, wo wir beim hauptpunkt ankommen: supermoto plus gopro in kombination wird sehr oft von "kindern" produziert, die wissen eben nicht wo die grenzen sind und finden sie dann halt auch mal unsanft heraus.


    würde das nicht am fahrzeugtyp festmachen, gibt genau so viele sportlerfahrer die sich aufs maul packen, da meist mit anderen folgen

    ich kenne "germanriderx" er hat selbst gesagt war doof, aber mit schutzkleidung ja/nein hat das nix zu tun, leder schützt dich vor abrieb aber wennd gegen n massives objekt knallst bist halt hin, deswegen fährt man SO eben auf ner rennstrecke/kartbahn, da gibts keine massiven objekte zum gegenfahren

    Stimme Matze zu - abwarten wie sich das Wetter entwickelt. Zumindest mal noch so 2 Wochen. Dieses Jahr ist ja eh sehr durchwachsen - traue dem Ganzen nicht ;).

    das mit dem wetter kotzt mich ja auch an, letztes jahr war der spätsommer ein traum, bin jeden tag gefahrn, jetzt schon wieder ne woche nicht fast -.-

    die mAh sind im akku, das heißt im prinzip nur wie lang das ganze hälllt. ich hab nen 2200er und 2x 2600 hier, die halten jeweils fast 2 tage... die unterschiede bei den verdampfern liegen im wesentlichen in der geschmacks, dampfentwicklung sowie in der einstellbarkeit des zugwiderstandes. der nebel der am ende rauskommt hat im prinzip nich wirklich was mit dem geschmack zu tun, das hängt dann auch noch von der zusammensetzung des liquids ab (PG, VG, Wasser) je nach mischung variiert dann die konsistens des dampfs (vg macht dicken schweren nebel, PG macht eher "zigarettenrauch") da muss man eben rumprobieren.


    diese depot teile die am ende noch aussehen wie normale zigaretten sind müll. am besten die tanksysteme nehmen, da gibts dann auch noch mal unterschiede in der funktionsweise der dampfspulen, es gibt welche mit einer wicklung, welche mit 2, welche wo die windung oben sitzt (heißer dampf) oder eben wo sie unten sitzt :D der link den ich dir gepostet hab is so ein gesundes mittelding, technisch hochwertig und da wirste auch in der anfangszeit 100% zufrieden sein.


    dampfen UND rauchen würd ich dir irgendwie nich empfehlen, also wenn du im kopf soweit bist, dass du "umsteigen" willst wirste die zigaaretten psychisch nich vermissen, mir schmecken die mittlerweile nichtmal mehr!
    beim dampfen kannste dir halt die verschiedensten aromen reinhauen, das macht echt spaß zu experimentieren was wie schmeckt und überhaupt.


    hab mir jetzt gestern meinen ersten verdampfer zum selbst wickeln besorgt, damit hat man dann noch mehr möglichkeiten den dampf "zu gestalten" eben was geschmacks und dampf entwicklung angeht :D da kann man wirklich ne halbe wissenschaft draus machen, macht aber auch sehr viel spaß davon ganz abgesehn :P