Beiträge von FeelFree675

    Kacke. :( Ich drück dir die Daumen, dass sie die Mistkerle noch irgendwo zufällig
    bei einer Kontrolle erwischen und das du dein Gefährt wiederbekommst.


    Man kann leider echt nichts mehr draußen stehen lassen... die machen sich doch meistens nicht mal mehr die Mühe irgendwelche Schlösser zu knacken.
    Da kommen einfach 2-3 Mann in nem Sprinter angefahren, dann wird das Ding hinten rein gehieft, Tür zu, weg sind sie. Das dauert keine 2 Min.

    Also mir ist das völlig schnuppe ob jemand "Spenden" sammelt oder nicht. Warum soll er das nicht tun? Gerade bei denjenigen die quasi an der Schwelle zur Professionalität stehen oder sich entscheiden müssen ob sie den Schritt in die Selbständigkeit und in das YT-Business wagen, kann ich mir vorstellen, daß sie Spenden sammeln einfach um Equipment und natürlich den Lebensunterhalt zu finanzieren. Das Streaming Portal Twitch ist doch genau das gleiche, nur bei Twitch beruht das ganze Konzept dieser Platform auf solchen Spenden und Twitch verdient natürlich auch kräftig daran mit. Aber da sagt ja auch keiner was, es ist halt anders verpackt. Wer Supporten will supportet, und wer nicht eben nicht.


    Wenn ich MotoGP gucken will muß ich auch bezahlen. Nur da ist es ein Zwang, bei den Motovloggern ist mir noch keiner bekannt der nur noch kostenpflichtige Inhalte zur Verfügung stellt. Von daher kann ich nur sagen, ja warum nicht die Leute supporten die man gerne schaut, die professionell arbeiten, die sich einfach richtig reinhängen, die sich von der Masse unterscheiden und die vielleicht eben einfach auch auf die Unterstützung angewiesen sind um ein solches Level
    weiter betreiben zu können.


    Über Werbeeinblendungen alleine macht man heutzutage jedenfalls kaum noch Gewinn im Internet. Ich hatte vor ca. 15J eine für meine Verhältnisse relativ erfolgreiche Website betrieben mit ca. 10.000 Unique Visitors pro Tag und einem Vielfachen an Aufrufen. Da habe ich auch Bannerwerbung betrieben und selbst da sind vielleicht grad mal 10-15 DM pro Monat hängen geblieben (vielleicht warens auch schon Euro keine Ahnung mehr wann genau das war)... und damals war die Vergütung für Bannerwerbung noch um einiges höher und die Leute surften noch ohne Adblocker, denn das Internet war ja noch nicht so am boomen wie heute.


    Also wie gesagt mich stört es nicht wenn jemand Spenden sammelt, ich hab jetzt aber in letzter Zeit wenn überhaupt auch fast nur noch Motovlogs geschaut die hier im Sammelthread gepostet wurden, von daher weiß ich gar nicht von wem ihr sprecht. :)

    Man brauch nicht zwangsläufig den neusten PC/Laptop für gute Videoschnittperformance. Das Gesamtpaket aus verwendetem Videoschnittprogramm und Hardware muß zusammen einfach harmonieren und sich gegenseitig unterstützen.
    Wenn dein Schnittprogramm die Leistungsfähigkeit deiner Hardware aufgrund mangelnder Unterstützung nicht ausschöpfen kann, nutzt dir der tollste und neueste PC/Laptop nichts. Dann brauchst du für ein 10min Video vielleicht immernoch
    mehrere Stunden Encoding Zeit, während andere mit ihren 5J alten Büchsen quasi 1:1 10min Video in 10min encoden.


    Beispiel:
    - Schön wenn du einen 16 Kern Prozessor hast, nutzt dir aber nichts, wenn dein Schnittprogramm nur eine begrenzte Anzahl der Kerne nutzen kann.
    - Schön wenn du die neuste AMD Grafikkarte besitzt, nutzt dir aber nichts, wenn dein Schnittprogramm nur CUDA (für NVidia Grafikkarten) zur Hardwarebeschleunigung unterstützt.
    - Schön wenn du eine Grafikkarte hast die von deinem Schnittprogramm unterstützt wird, du aber nur Effekte verwendest die keine Hardwarebeschleunigung verwenden.
    - Schön wenn du nur hardwarebeschleunigte Effekte verwendest die die Grafikkarte verwenden, das Schnittprogramm das eigentliche Encoding selbst aber nur über die CPU durchführt und diese viel zu langsam ist.
    - Schön wenn du unzählige Terabyte an Festplattenspeicher für deine Videos zur Verfügung hast, auf SSDs können aber Daten um ein vielfaches schneller gelesen und gespeichert werden.
    - Schön wenn von der Theorie her alles miteinander harmoniert (Hardware & Schnittprogramm) und du zum Encoden dann doch einen Codec auswählst der keinerlei Hardwareunterstützung bietet.
    - usw...


    Es ist sehr viel was zusammen passen muss. Ich kann dir keine Empfehlung geben, zumal ich sowieso keinen Überblick mehr über die aktuelle Hardware derzeit habe aber da hat sich ja MotovlogsNRW schon angeboten.
    Wenn du dich in der Richtung aber selbst noch ein wenig in die Thematik einarbeiten willst findest du hier noch eine kleine Anlaufstelle:
    https://www.slashcam.de/artike…U--Mainboard-und-RAM.html
    https://www.slashcam.de/artike…-per-CUDA-und-OpenCL.html


    Zu beachten ist allerdings, das die Artikel aus dem Jahr 2013 stammen. 4J ist eine Ewigkeit in der IT Welt. Aber vieles trifft trotzdem immer noch zu und ist nach wie vor aktuell. In Adobe Premiere beispielsweise sind immer noch nicht alle Efekte hardwarebeschleunigt auch wenn es mit jedem Versionsupdate mehr werden. Und meine alte AMD Radeon HD5860 Grafikkarte erzielt unter Sony Vegas Movie Studio nach wie vor schnellere Encodingzeiten als meine neuere Nvidia GTX970. Dafür ist letztere wiederum in Adobe Premiere besser zu gebrauchen.


    Es hat einen Grund warum es sündhaft teure Nvidia Quadro und Matrox Grafikkarten speziell für Video und Grafikbearbeitung im professionellen Workstation Bereich gibt. Diese wiederum taugen allerdings kaum was für Spiele, was eigentlich immer als der Highendmaßstab auf dem PC gilt.


    Ich hatte für mich damals entschieden wenn Laptop dann nur Mac Book Pro mit Final Cut als Schnittprogramm, denn das ist einfach aufeinander abgestimmt. Dagegen entschieden habe ich mich dann allerdings aufgrund des Preises und weil
    ich nicht allein wegen Videoschnitt zu Apple wechseln wollte. Wenn ich mir einen neuen Laptop kaufen würde, täte ich zumindest darauf achten, daß ich den neusten Intel Chipsatz auf dem Board habe und die neuste Intel CPU Generation, denn diese bieten einfach spezielle Videounterstützung, ich denke alleine damit fährt man heute schon ganz gut.

    Ah ok, ja deckt sich auch in etwa mit meiner Auswahl. Wirklich ne Rolle spielt es wohl nicht, höchstens für die Präsentation auf der YT Startseite die ja kategorisiert ist, aber die ist mir eh Latte. Mich hat es einfach nur mal interessiert ob und wie ihr das so handhabt. Danke für eure Antworten! :)

    Hi,


    kurze Frage: Unter welcher Kategorie sortiert ihr beim YT Video Upload eure Videos ein?


    Autos & Fahrzeuge
    Reisen & Events
    Menschen & Blogs
    Unterhaltung


    :nixweiss:


    Irgendwie stolper ich jedes Mal darüber und weiß nie so recht. Von der Thematik her passt manchmal irgendwie alles, aber wenn ich guck was für Zeug da teilweise bei YT unter diesen Kategorien gelistet ist, dann denk ich mir wieder, da passt überhaupt nichts von. 8|

    Das bedeutet, der Hobby- Verkehrspolizist kann z.B. auf seinem Grundstück eine Kamera aufstellen und darauf warten, bis irgendeiner auf der Strasse vor seinem Haus einen Verstoss begeht.

    Ich kann dir schon mal sagen, daß zumindest das nach deutschem Datenschutzgesetz nicht erlaubt ist. Bei uns in der Firma ist zum Beispiel alles kameraüberwacht. Sowohl innerhalb des Gebäudes als auch außerhalb rund um das Gebäude auf dem Grundstück. Hierbei muß aber sichergestellt werden, daß durch die Kameras kein öffentlicher Raum aufgezeichnet wird und dies wird regelmäßig durch entsprechende Datenschutzbeauftragte bei uns in der Firma auch geprüft. Wir dürfen zum Beispiel unseren Eingangsbereich filmen, aber wir dürfen nicht aufzeichnen, welche Person den Bürgersteig davor entlangläuft. Genauso sind wir angewiesen auf die Videoüberwachung hinzuweisen, so daß jeder Besucher sobald er nur auf den Parkplatz bei uns fährt, bereits informiert ist, daß er gefilmt wird.


    Was der Hobby Verkehrspolizist aber machen darf ist, wenn du seit einer halben Stunde ständig mit 200 km/h durch die Spielstraße vor seinem Haus hin und her ballerst, die Kamera zu holen und deinen Verstoß situationsbedingt aufzuzeichnen. Das wäre dann der Fall den TimoS uns beschrieben hat.



    Edit: aarghh ich muß grad noch was nachschieben... ;)

    Zitat

    So lange aber eine Kamera läuft und ohne bestimmtes Ziel alles im
    öffentlichen Raum aufnimmt, scheint eine Klage wegen Verletzung der
    Privatsphäre mehr oder weniger aussichtslos.

    Ich hab mal irgendwo gelesen oder gehört ich weiß es nur nicht mehr wo, aber da hieß es, es sei gerade der Sinn oder der Grund, der hinter einem Motovlog steht, der uns Motovloggern überhaupt die Hoffnung macht, daß das wir mit unseren Kameras etwas legales fabrizieren. Nämlich, eine Geschichte zu erzählen, ein Film über das Motorrad fahren zu drehen, etc... also es muß definitiv ein bestimmter Sinn dahinter stehen, warum wir die Kamera laufen haben, andernfalls filmst du einfach nur ungefragt fremde Menschen im Straßenverkehr und das ist nicht erlaubt. Und dieser Sinn hinter dem Filmen ist es eben auch der uns von den simplen Dashcamaufnahmen unterscheidet. Unser Drehort findet zwar sozusagen im Straßenverkehr statt, im Mittelpunkt steht aber das Thema über das wir erzählen oder berichten, der Straßenverkehr ist dabei nur die Kulisse.

    Leider hat sie auch das selbe dämliche Design wie die Gopro :( Sony, Drift und Sena sind für Helmmontage m.E. wesentlich besser geeignet. Aber die Virb hat schon ein paar sehr geile Features, das stimmt schon.

    Kommt halt drauf an was man für eine Montage am Helm bevorzugt. Ich mag von der Perspektive halt lieber den Chin Mount, dafür taugen die von dir genannten Cams halt nicht wirklich.
    Habe mir jetzt aber auch mal spaßeshalber gestern noch eine Sena Prism Tube bestellt. Die ist zwar von der Video und Sound Quali nicht so doll, aber mir gefiel das Design und Konzept und ich wollte jetzt auch mal eine seitliche Befestigungsmethode ausprobieren ohne gleich wieder Unsummen ausgeben zu müssen. Und zur Not, für ne Facecam reicht sie allemal aus. Außerdem brauch man für die Prism Tube keine Klebepads, was mir sehr entgegenkommt, da ich mir Ende letzten Jahres noch einen neuen Helm gekauft habe und den nicht so schnell schon wieder versauen möchte. Also vielleicht freunde ich mich ja doch noch mit der seitlichen Befestigungsmethode an. :)

    Die Gamin VIRB Ultra 30 scheint auf dem gleichen Niveau zu spielen wie die Hero 5. Preislich aber leider auch.
    Finde das native Bild sogar besser als bei der GoPro. Scheint auch als würde die Kamerabefestigung mit der Schraube GoPro-kompatibel sein?!?
    Wäre denke ich mal definitiv in der engeren Auswahl müßte ich mich für eine neue Kamera entscheiden. Falls wer von euch mit der Cam Erfahrungen hat oder mal macht, wäre es interessant mal zu hören was ihr von der Cam haltet vor allem beim Vloggen aufm Motorrad.


    Ansonsten hab ich das Video bisher als interessant empfunden:

    Habe leider noch kein neues Videomaterial gedreht. ;( Also hab ich mir nochmal meinen letzten MotoVlog geschnappt und eine kleine extended "Pure Sound" Version ins Leben gerufen:


    Leider kann ich dir weder Burgen, Schlösser noch Unterkünfte empfehlen und das ich zuletzt in der Gegend war ist jetzt auch bald 20 Jahre her, aber ich erinner mich gut, daß ich alles was da so rund um den Hunsrück liegt schon damals selbst im Auto sehr genossen habe. Idar-Oberstein, Bad Kreuznach, Kusel, Birkenfeld, Bingen, Koblenz. Das waren so die Gegenden in denen ich damals unterwegs war und die ich sehr schön fand. Weiß ja nicht in welche Richtung ihr fahrt oder von wo ihr kommt aber vielleicht liegt es ja irgendwie auf eurem Weg. Und von Koblenz aus isses ja auch nicht mehr weit nach Limburg und in den Taunus. Zumindest im Taunus weiß ich gibt es die Burg Falkenstein, muß aber gestehen ich glaub die hab ich mir selbst noch nie angeschaut. Naja vielleicht hilft es ja für ein paar grobe Ideen bei Eurer Planung. Sorry das ich sonst nicht viel weiterhelfen kann. :)