Beiträge von ToastedMoto

    Ich hatte beim 125er Schein bei einer Überlandfahrt auf einer Suzuki Marauder 125 mit 8 PS Sturmwarnung und Gewitter. Mit wasserdichten Klamotten ist das kein Problem, die Straße ist halt nass und man muss etwas auf den Wind achten. Entorque wird sich erinnern, wir hatten da letztens auch schon ein paar cm Hagel auf der Straße... Das gibt Fahrerfahrung und wenn du das mal gemacht hast, kannst du davon auch nicht mehr überrascht werden.



    MfG, Lennart

    Danke für das Lob ^^ Ja, mit Actioncam sieht das so la la aus. Mit dem Handy (Xperia Z3, 1080p60 geht wunderbar) sieht das schon etwas besser aus, aber das ist immer noch nicht das Gelbe vom Ei. 4K muss nicht unbedingt, ich hab jetzt auch kein Riesenbudget.


    Das Dumme ist, dass ich halt in 1080p60 filmen will (weil man dann mit halber Geschwindigkeit abspielen kann und es noch flüssig bleibt) und da gibt es eben sehr wenige Kameras die das überhaupt können aus irgendeinem Grund, der sich mir nicht erschließt. Außerdem bin ich halt Student und kann nicht mal eben 500€ für ne Kamera hinblättern...


    Ne gebrauchte Samsung NX300 wär schon geil. Die hat nen APSC-Sensor, kann 1080p60 und ist für 300€ zu haben... Ich hab ja sogar schon ne günstige Steadicam (mit Handyadapter momentan, Schande auf mein Haupt, aber $$$).


    Ich kann mit den ganzen Kameras, die 50 oder 25 FPS filmen nix anfangen, weil YouTubes Standard-Bildrate nunmal 30 FPS ist und interpolierte Bilder scheiße aussehen. Die Kameras, die das können, sind entweder exorbitant teuer oder nicht in Deutschland zu haben (Screw you, Sony NEX-5!).


    Hier sieht man wie das mit Handy gefilmt aussieht. Ich hab auf dem Display fast nix gesehen (Sonne, der Bastard) und es war so heiß, dass das Handy dauernd überhitzt ist und die Kamera abgeschaltet hat. Da hatte ich auch noch keine Steadicam zur Hand.


    Bin mal gespannt, nächstes Semester such ich mir nen Nebenjob und dann werden Dinge besorgt, die ich gebrauchen kann und Reparaturen bezahlt. Vielleicht ist auch ne Kamera dabei, mal schauen.


    MfG, Lennart

    Wow, der S1000RR-Porn ist ja fast Bilderbuchmäßig. Da ist fast alles super, bis auf die schwarzen Frames bei den "Trommelwirbeln" zwischendurch. Die müssten härter kommen und nicht faden,
    wirklich nur 1 oder 2 Frames komplett schwarz und dann vllt 0,3 Sekunden vorspulen in der Zeit.
    Den Twitch find ich gar nicht übertrieben, das ist voll ok. Du hast den ja wenigstens auf die Kick gesetzt oder auf Transitions und nicht einfach so "Scheiße, ich hatte schon 0,473 Sekunden keinen Twitch, das muss ich ändern".


    Was benutzt du denn für ne Kamera? Ich muss mich ja momentan leider mit ner Actioncam und meinem Handy zufrieden geben, und das Handy-Display reflektiert in der Sonne so stark, dass man nicht sieht was man filmt :cursing: .
    Mein erster Porn-Versuch war auf der Essen Motor Show letztes Jahr, da wurde wirklich nur mit der Actioncam an einem Selfiestick gefilmt. Sieht dann etwa so aus:



    Da musste ich in der Post so viel nachstabilisieren, das war nicht mehr lustig.



    MfG, Lennart

    Tut mir leid, aber das kickt mich nicht so. Die Kameraführung ist super, die Kamera selbst ist auch allererste Sahne, das hat sogar ein bisschen "Story", aber der Schnitt... Da wurde an manchen Stellen mit der falschen Framerate gearbeitet, sodass es ruckelt, es wurde viel zu viel mit Twitch-Effekten gearbeitet, die zumindest mir nach dem 37. Mal auf den Keks gehen, die Story wurde an manchen Stellen nicht konsequent umgesetzt und manche Einblendungen sind einfach schon fast lachhaft (Florian aka. "Flo". Oh wow, da wäre ich nie drauf gekommen.). Der Beat ist aber zu eintönig um den ohne Beatwechsel 5 Minuten durchlaufen zu lassen. Wenn man schon 4 Fahrer und ihre Maschinen vorstellen will, hätte man doch für jeden Fahrer einen anderen Beat nehmen können und vielleicht ein paar Rolling-Shots einbauen können oder so. Die Musik klingt auch irgendwie so, als wäre der Beatpick etwa so abgelaufen:


    Person A: "Was hören die Kids von heute denn so?"
    Person B: "Dubstep."
    Person A: "Das ist aber zu schnell, wir brauchen was Episches."
    Person B: "Dann mach halt langsamen Dubstep."
    Person A: "Wie geht'n das?"
    Person B: "Mach nen normalen epischen Beat, leg Dubstep-Geräusche drüber und hau ein paar Drums rein."
    Person A: "B, sie sind genial!"


    Irgendwie kommt es mir auch so vor, als wären nicht alle 4 Fahrer gleich lang drangekommen, was ich in Anbetracht der doch recht unterschiedlichen Bikes etwas unfair finde. Eigentlich geht's bei Bike- oder Carporns ja auch darum, die Details einzufangen, aber weil's in dem Video so dunkel ist, fällt das häufig flach. Atmosphärisch ist es ja, aber das ist nicht alles was ein guter Bikeporn braucht. Was mir auch auf den Keks ging waren diese übertriebenen Lensflare-Effekte bei den Leuchten. Das kommt irgendwie so billig, finde ich zumindest. Man kann ja auch ohne übertriebene Effekte ein gutes Ergebnis abliefern. Hier mal ein paar Beispiele:



    Da wurde nur mit etwas Grading und Fades gearbeitet, das Ergebnis ist zwar schlicht, aber wirkungsvoll. Man beachte die Detailaufnahmen. Das muss auch nicht so ewig lang gehen.



    (Geht um 2:43 los)


    Hier gibt's etwas mehr Effekte, auch mal den einen oder anderen Twitch, aber nicht übermäßig und hauptsächlich bei Transitions und nicht mitten im Schwenk. Die Musik wurde wirkungsvoll zum Stimmungsaufbau verwendet und an den richtigen Stellen kommt ein Schnitt im Video, um den "Impact" zu verstärken. Der Schnitt ist zwar schnell, wirkt aber nie hektisch und erzwungen, was bei dem Bikeporn leider auch etwas negativ auffällt.


    Tl;dr: Der Porn ist nicht absolute Moppelkotze, aber lange nicht so gut wie es die offensichtlich verwendeten Geräte zulassen würden. Bei der Location und Beleuchtung haben sie sich leider selbst ein Bein gestellt.


    So, das war meine Meinung dazu.





    MfG, Lennart

    Jo, im Vergleich zu der Derbi die ich hatte hat die so richtig Bumms. Ist ja jetzt auf 48 PS gedrosselt, marschiert aber voran wie nix Gutes.
    Ich bin jetzt bei 59065 km...


    Sie rattert oder rasselt ein bisschen wenn sie kalt ist, aber das macht sie laut Vorbesitzer schon eine ganze Weile. Ventile sehen gut aus und die Steuerkette sitzt auch fest... Das Rasseln hört auf wenn man 5-6 km gefahren ist. So wild kann's nicht sein und im Herbst werden die Ventile sowieso eingestellt.


    Der Sturzbügel kommt dran wenn hier mal besseres Wetter ist und das Bike wieder sauber, momentan sieht's hier aus wie bei der Apokalypse.


    MfG, Lennart

    Ich hab ein neues Bike! :Gusta:


    Ich hab bisher nur ein Foto, weil sie noch beim Verkäufer steht und noch eine Drossel verbaut werden muss, ich darf sie mit 95 PS leider nicht selber bewegen...


    Aber da isse:


    [Blockierte Grafik: http://i.imgur.com/m8cRd9j.jpg]


    Es ist eine '99er Yamaha FZS 600 Fazer. 600cc, 4 Zylinder, 4x 34mm Keihin Flachschiebervergaser, ~200kg vollgetankt, 95 PS offen.


    57500 km, Scheckheftgepflegt und absolut top in Schuss. Ich hab meine Derbi für mehr Geld verkauft als mich die hier gekostet hat...


    Ick freu mir!


    MfG, Lennart


    P.S.: Mehr Bilder kommen wenn ich sie fahren darf, da werden auch noch ein paar Mods kommen (Sturzbügel, Blinker, Rücklicht... Auspuff...)

    Glückwunsch zu der Maschine!


    Auf der Derbi hatte ich vor dem 1. Unfall auch Sport Demons drauf, die waren aber schon 10 Jahre alt. Hatte mich ja mal gehörig auf die Fresse gelegt... Vor dem Unfall kamen die Dinger mir gar nicht so rutschig vor...


    Musste halt mal gucken, die Sport Demons sind eben Diagonalreifen. Ich hab dann Pilot Street Radials draufgemacht, die waren vom Gefühl her um Welten besser. Kann am Alter der Reifen gelegen haben, aber wie gesagt, vorm Unfall hatte ich auch mit 10 Jahre alten Reifen keine großen Gripprobleme.


    Immer schön mit der Gummiseite nach unten fahren!


    MfG, Lennart