Pegga´s Fahrschultagebuch =)

  • Servus und Ahoi !
    Hier schreib ich euch mal meine Fahrschul/stunden Erfahrungen und Erlebnisse niede. Sofern es jemand Interessiert ^^


    21.07.2014 - 1 Fahrstunde :
    Sodale, heute sollte es eigentlich soweit sein, das ich mein Kadaver endlich aufn Bock schwingen darf und Fahren ! Aber erstmal zum Anfang.
    Ich bin Gestern doch recht gegen alle Erwartungen schnell eingeschlafen und ruhig die Nacht durch geschlafen. 10.30Uhr Klingelt der Wecker ich stand auf, erster gang zur Kaffee machiene und direkt weiter ins Bad. Langsam machte sich Vorfreude und Ungedult im Körper breit.


    Jede Viertelstunde die verstrich stieg auch der Nikotin konsum an.(Nervös ? Vorfreude ? ^^) umd 11.10Uhr suchte ich meine Motorradklamotten zusammen und zog diese rasch an, jacke packte ich unter den Arm und Helm inkl Handschuhe in die Hand. So ging es dann los richtung Fahrschule. Nach einigen Minuten unterwegs sein merkte ich langsam wie sich in der Hose so langsam ungewollt ein Aquarium bildete ^^


    An der Fahrschule angekommen bemerkte ich erstmal "Fuck keine Kippen mit genommen". Erstmal Helm und Jacke abgelegt und zum Kippenautomat gelatscht und mich erstmal vor die Fahrschule gestellt um aufn Fahrlehrer zu warten. Zeit verging doch weit und breit kein Fahrlehrer in sicht.. schaute nebenbei aufs Handy, ups ein verpasster Anruf, rufen wir mal zurück...... ging keiner dran.. gut wenns wichtig war meldet sich die Person noch mal. Grad Handy wegstecken gewollt klingelts wieder, es war mein Fahrlehrer : "Servus, du ich bin Krank und soll Heut eh Pissen wie Sau die Fahrstunde sagen wir ab, rufst mich Morgen Vormittag an machen wir neue Termine aus" ...


    Wieder willen "Ok geht klar" gesagt und wieder in Montur nach Hause gelaufen (Das Aquarium wurde immer voller ^^).



    Naja Ärgert mich zwar nur minimal und bin dennoch Happy wie sau. Denn kommende Woche Hab ich eh erstmal 4 Tage Frei und kann so gesehen mehrere Stunden Morgens nehmen wenns die Woche nicht mehr klappen sollte.


    Ich halt euch aufm Laufenden =) Könnt ja mal dazu schreiben wie eure Erfahrungen waren usw =) Wisst ja was ich meine.



    Linke zum Gru77


    Pegga ;) :rockdahouse:

  • Hehehe fängt ja schonmal gut an wa... :D
    Aber halb so wild, Hauptsache dein Fahrlerer liegt jetzt nicht tagelang flach.


    Ich habe nicht besonders viel zu berichten, bis auf meine 2.Fahrstunde, wo ich fast einen Hasen zersägt habe, lief alles normal und unspektakulär ab... :whistling:

  • Die meisten Fahrschuhlen stellen alles, manche aber auch nicht, einfach mal nachfragen. Aber die meisten die ich kenne, wollen nicht mit den selben Klamotten fahren, wo schon 50 andere reingeschwitzt haben oder gar ein Aquarium in der Hose hatten ;)


    Und die Klamotten brauchst du nachher eh

  • Die meisten Fahrschuhlen stellen alles, manche aber auch nicht, einfach mal nachfragen. Aber die meisten die ich kenne, wollen nicht mit den selben Klamotten fahren, wo schon 50 andere reingeschwitzt haben oder gar ein Aquarium in der Hose hatten ;)


    Und die Klamotten brauchst du nachher eh

    Das stimmt schon. Zum anderen ist es natürlich auch so das es teuer ist.
    Wenn man alles kauft was empfohlen wird, kommt man auf gut 1.000 Euro und dann noch ein Motorrad :/

  • Das stimmt schon. Natürlich kostet das Geld, was man zusätzlich zum Führerschein aufbringen muss. Mit 1000 euro sollte ma da schon rechnen. Das ist natürlich gerade wenn man auf den Führerschein länger sparen musste schon ein wenig Geld, gerade für etwas jüngeren Fahranfänger. Trotzdem würde ich bei der Sicherheitskleidung nicht sparen! 1000€ bedeutet 1, 2 (als schüler, Student etc.) auch mal deutlich länger Monate sparen, allerdings muss keinder dafür deine Haut vom Asphalt abkratzen. Als motorradfahrer hat man nuneinmal leider von haus aus wenig Schutz, da sollte man dann doch wenigstens das nötige investieren, damit "kleinere" Abstiege relativ glimpflich ausgehen, denn mit fehlender Schutzausrüstung gehen auch mal eigentlich relativ harmlose Dinge schnell nicht mehr so schön aus.


    Es gibt auch Fahrschulen, die ihre Schüler mit jeans etc. auf die Maschine lassen! Sowas geht einfach garnicht, schon garnicht in der Fahrschule, wo Leute auf der maschine sitzen, die keinerlei erfahrung haben. Seine gesundheit sollte einem schon ein paar Euro wert sein, auch wenn es aufs bankkonto schlägt. Und für 1000 Euro bekommt man für den Anfang schon wirklich recht gute Ausrüstung! Es muss nicht der 1500 Euro Helm und die 2500 Euro Racingkombi sein, aber 1K kann man schonmal grob veranschlagen. Wenn man danach gleich aufs Bike will natürlich eine lohnenswerte investition ;) Wenn du eine fahrschule hast, die alles stellt und dir das nichts ausmacht, kannst du natürlich auch erstmal auf deren Klamotten zurückgreifen.

  • Ich denke auch das man lieber sein eigenen Zeug nehmen sollte.
    Es geht aber auch unter 1000Euro.
    Mein Setup (ich bin damit komplett zufrieden):
    Lederkombi: Jacke und Hosefür 280€ inkl. Versand (Hätte die Sachen nicht gekauft wenn ich mir die Firma nicht genauer angeschaut hätte und die Inhaber nicht mit den Klamotten fahren würden)
    Stiefel: Alpinestars für 139€
    Helm: Rueger für 169€ (Top Helm, hat auch nen paar Testsiege eingefahren)
    Handschuhe: Track für rund 50€
    Gesamt: 638€
    Man sieht, es geht auch günstiger und qualitativ ist es sehr gut.

  • Naja, grad als Anfänger würde ich nicht zu tief in die Tasche greifen, es sei denn man muss nicht aufs Geld gucken.
    Ein kleiner Sturz ist immer drin und da muss man sich ja nicht gleich ne 400 Euro Hose zerschießen.
    Zum Glückk muss ja in DE alles ein Prüfzeichen haben und durch den TÜV gehen. Da kann man dann auch die Klammotten von Fastlane oder Probiker nehmen.
    Die sind zwar nicht schön und auch nicht bequem oder gar komfortabel, aber schützen den Körper trotzdem.
    Hauptsache überhaupt Schutzkleidung.
    Echt krass, dass es Fahrschulen gibt wo nicht auf sowas geachtet wird... :thumbdown:
    Mich würde auf jeden Fall keiner in gestellte Klamotten bekommen.
    Meine Priorität lag am Anfang auf jeden Fall beim Helm, da ich den nicht so schnell wechseln wollte.
    Aber meine Büse Jacke hab ich trotzdem immer noch.
    Frei nach dem Motto "Never change a running system!" :D

  • Klar, man kann auch unter 1000 Euro kommen! Hängt auch alles vom geldbeutel ab! Schützen tut alles, was man in Deutschland bekommt, denn alles muss den Sicherheitsbestimmungen entsprechen! Vielen leuten ist allerdings auch wichtig, dass sie sich beim fahren wohl fühlen. Sagen wir lieber so. bei einem budget von 1000 Euro ist man was die Auswahl angeht relativ frei und bekommt schon recht ordentliche Sachen.


    Die kombis von Probiker sind garnicht mal so schlecht! Sind zwar nicht die modischsten und der Schnitt ist auch nicht gerade perfekt, aber sie tun das, was sie sollen. SCHÜTZEN.


    Klar, einem sollte bewust sein, dass die Sachen bei nem Sturz abbekommen. (besonders der Helm ;) ) Aber das Satement sollte klar sein :D Hauptsache Schutzkleidung! Wenn das bankkonto etwas dicker gefüllt ist, kann man darin auch gerne ein paar Euro mehr investieren. Bei vielen Dingen investiert man oftmals in Komfort und paar nette Features. Das Mindestmaß an Sicherheit bieten alle, die du in Deutschland kaufen kannst. Merkt man bei helmen meist ganz gut.


    Man kann auch super sparen, wenn man online mal nach den Vorjahreskollektionen schaut. Da kann man oft ganz gut was sparen. Die Sachen sind nicht schlechter, nur weil sie 12 Monate am markt waren ;)

  • Besser kann ich es auch nicht mehr sagen ^^
    Bei uns in Hamburg gibts ein Lagerverkauf von Louis, davon gibts glaub ich ein paar mehr in Deutschland.
    Ich mit 1,90 und Schuhgröße 48 hab da zwar nichts gefunden, aber prinzipiell ist die Auswahl da echt riesig und alles wirklich super reduziert.


    Aber um mal back to topic zu kommen: Ich glaub DasPegga hat schon ne komplette Ausrüstung ^^
    Was hast du hier bloß wieder für ne Lawine losgetreten Nimlux :P


    Pegga, was gibts neues? Noch keinen Ersatztermin? ;)

  • Gute methode ist auch im laden anprobieren und online bestellen ;) gerade sehr große Größen un sehr kleine Größen bekommt man da sehr gut. Auf jedenfall vorher anprobieren.


    Und ja, Back to the Topic.... Bin gespannt mehr zu hören.

  • Ich habe bis aufn Helm alles von IXS, in Textil. Hab mit Helm 550 Bezahllt. Dazu muss gesagt werden das die Jacke und die Stiefel von einem Sehr guten Freund übernommen habe (JA gebraucht aber Tadellos und Sauber ^^. Da ich auch nich grad Krösus bin musst ich auch bisle auf die Ausgaben achten ;). Das mim Kollege war eher Zufall ^^. Aber man sieht man muss nicht 1000€ Ausgeben um "Sicher" unterwegs zu sein und wie schon gesagt wurde, wer kann solls tun ;)



    Zu mir : Ehm puh, also hab ihn Heute noch mal Angerufen, war er wieder grad inner Fahrt. 2 Std später im ne SMS geschrieben, ja er macht es später und meldet sich dann. Spätestens am Montag seh ich ihn eh. Weil scho bisle dreist zusagen man soll sich melden wegen Neuen Termine und seid Dienstag wird man vertröstet bzw bekommt nix gesagt weiteres. Urlaub usw weiß er ergo Ganz Tags Zeit ^^ hab auch kein Problem Morgens um 7 zu Fahren ^^. Noch seh ich es locker, so lang ich 80 - 90% meiner Fahrstunden im Urlaub Absolvieren kann is mir alles Recht. Wenn er sich nicht meldet. Frag ich am Montag abend direkt noch mal in der Fahrschule. Wäre zwar cool gewesen jetzt scho ma bisle zu Fahren usw aber wie oben steht so lang die sache mit dem Urlaub klappt is mir alles Recht.


    Die Restlichen Fahrstunden Heb ich mir auf bis die Papiere da sind *hust* um vor der Prüfung noch mal zu Fahren usw. Will die Pflichtstunden möglichst nicht Überschreiten ^^.
    Theorie werd ich auch durch Kloppen im Urlaub, aber auch da muss ich ja warten bis die Papiere da sind um zu Beiden Prüfungen zu können. Die kommen aber auch erst am Montag weg, liegt aber alles noch im Zeitplan bis Ende August wenns gut Läuft hab ich dan den Lappen, den im Urlaub kann ich auch im Nachbarkaff zur 2. Fahrschule gehen ergo 4 Stunden pro Wochen und hab nur noch 9 oder 10 wo ich machen muss. 3 Wochen hab ich Urlaub ergo passt das alles =)

  • Im Laden anprobieren und dann Online kaufen, geht garnicht.
    Das finde ich unverschämt. Die Sachen im Laden kosten meist nur 10-20€ mehr und dafür hast du einen Ansprechpartner dem du die Sachen auch wieder auf den Tisch knallen kannst wenn es Probleme gibt.
    Ich gehe lieber in den Laden und probiere die Sachen an und kaufe diese dann auch dort. Irgendwie müssen die Läden ja auch überleben.

  • Wenns nur paar Euro sind okay, wenn es allerdings deutlich spürbar im geldbeutel ist, ist das was anderes. Und gerade die ganzen Großen Ketten sind sowohl online als auch offline unterwegs. Wenn man kleinere Händler unterstützt finde ich das super, bei riesen ketten.... naja, nur wenn es von beiderseitigem Vorteil ist! Andererseits müssen auch Onlineshops von etwas leben ;) (und was viele nicht bedenken, da ist auch ein ganzer Rattenschwanz an Leuten dahinter, die Ihr Geld mit den leuten verdienen, die solche Onlineshops betrieben)und gerade wenn man etwas mehr auf das Geld achten muss, gehts manchmal nicht anders.


    Wenn der Presiunterschied vertretbar ist, sollte man die beratung (sofern sie denn gut war) auch honorieren, wenn etwas allerdings 50% mehr kostet, finde ich das nicht unbedingt gerechtfertigt. In anderen Branchen haben es Firmen super geschafft, beides zu kombinieren. Durch den großen Online Absatz können sie lokal auch preislich attraktiv und kompetent sein. aber das ist zu marktwirtschaftlich, da kennen sich andere wieder besser aus.




    ABER WIR KOMMEN VOM THEMA AB :winken: :winken: :winken: :winken: :winken: :winken: :winken:


    Es ging um PEGGA :rockdahouse:

  • Muahaha xD Können schon... nur bin ich nich leicht verdaulich xD..



    Voin ausm schönne Traum erwacht und gemerkt... ach mist noch 2 mal Arbeiten dann Urlaub xD. Schau getrübt aufs Handy und sehe "Wow ich habe eine SmS".... schau nach, von meinem Fahrlehrer xD Yeah gleich ganze 2. Termine hat er mir geben können bzw ausarbeiten können in den 3 Tagen lol. Naja am Montag um 12 und am Mittwoch um 10.30 Endlich Fahrstunde. Da bin ich doch mal gespannt.