Mein Setup (Shoei XR-1100)

  • Zitat von "German_Sausage"

    ja das nerft tierisch wenn man unter wasser ist und das alles beschlaegt, hab schon manches vid verlohren dadurch



    Anti-Fog-Pads :). Glaubt mir.. 2 stück und du kannst bis zum Marianengraben tauchen und nichts beschlägt ;)

  • naja es kommt schon drauf an


    wenn ich dir jetzt mal ne story erzaehlen kann xD


    es kommt auf die luft feuchtigkeit an und um die temperatur und auch wie gross das gehaeuse ist


    bei meiner alten olympus war das so das ich die kamera nicht anmachen konnte wenn sie im gehaeuse war. also ich musste die an machen und dann ins gehauese packen. und die pads wirken am besten wenn man das gehause nicht aufmacht 12-24 stunden vorm tauchgang.


    ausserdem konnte ich die alten kamera auch nicht ausmachen zwischen tauchgaengen (1-2 stunden pause) und so musste ich das gehause dann aufmachen (kotz)
    das was dann nass aussen und wenn nur ein bischen nass da rein kommt beschlaegt alles wie doof

  • Danke fürs Nachliefern der Bilder ^^


    Hab ne Frage an dich: Hat dein Diktiergerät einen USB Aus-/Eingang?
    TIPP an ALLE, die sich eins kaufen wollen:
    ACHTET darauf! ._.'


    Meins hat nämlich keinen.
    Aber ich bin Freeman, ich komme immer ans Ziel:
    Kopfhörerbuchse -> Klinkenkabel -> Mic Eingang Soundkarte -> Audacity Recording.
    Umständlich, dauert lange... Geht aber.


    Ich kann die Sensibilität auf 2 Stufen stellen. Aber selbst auf Low übersteuert es, wie ihr sehen/hören könnt.


    Zu den Kameras:
    Wäre ich nicht so ultra günstig an die Hero3 White gekommen, hätte ich gespart und die Ghost geholt.
    Sollte ich mal Geld haben werde ich das auch noch nachholen.
    Aber ich finde, dass man nicht unbedingt zum Anfang das MEGA Equip braucht.
    Warner Bros. haben ihren ersten Film mit Movie Maker geschnitten...

  • Danke fürs Nachliefern der Bilder

    Bitte :)

    Hab ne Frage an dich: Hat dein Diktiergerät einen USB Aus-/Eingang?

    Jupp. Mann kann die Dateien dann per Drag& Drop am Computer einfach auf die Festplatte ziehen. Das Diktiergerät verhält sich dann wie ein Wechsellaufwerk. Man kann in PCM (wav) und direkt als mp3 aufnehmen. Allerdings kann man im PCM Modus nichts einstellen. Die Abtastrate und ...äähh.... wie heißt das...ahh... Quantisierung ((8 Bit/16 Bit/24 Bit usw.) stehen fest auf 44100 Hz und 16 Bit.


    Zitat von Freeman

    Ich kann die Sensibilität auf 2 Stufen stellen. Aber selbst auf Low übersteuert es, wie ihr sehen/hören könnt.

    Is bei meinem aber auch so. Das is soooo mega empfindlich am Eingang, und das mitgelieferte Ansteckmikro is auch voll die Mörder Spy Waffe. :) Man mus da echt voll flüstern. Einer der Gründe weswegen ich nun den Mikroeingang der Drift benutze.