Auflösung nach Rendern

  • Hey Leute,


    hab mein erstes Vlöglein so gut wie fertig und hab es mal probehalber gerendert um mir das Ergebnis anzugucken. Jedoch ist das Ergebnis nach dem rendern schlechter als in dem originalen umgeschnittenen GoPro Footage.

    GoPro Hero 7 Black

    Videoschnittsoftwear Hitfilm Express


    Einstellungen des Projekts, 2,7K 60FPS (deckungsgleich wie in der GoPro)

    Render Settings auf std gelassen. 4xMCAA oder wie das heißt und so... da kenn ich mich nicht mit aus. Aber das Anti Analysing kenn ich nur aus dem computerspielbereich...?


    Das Bild wurde am Pc nachgeschärft und nachgefärbt.


    die reine visuelle Darstellung ist unsauberer als auf dem Original Footage. Hab’s auch ohne irgendwelche Filter gerendert, also rein schnitt, kommt das gleiche raus.


    Weiß jemand woran so etwas liegen kann, oder woran das explizit liegt?


    Gruß Sascha

  • Hi.

    Dein Beitrag ist zwar schon ein paar Tage älter aber ich hatte das gleiche Problem bis ich drauf gekommen bin die Framerate hoch zu setzen. Ich Render jetzt mit 80 000 kb minimum und 120 000 kb maximum nun ist es Top :)

  • Hi,

    für eine bessere Auflösung,


    - voralllem bei Youtube -


    solltest du es im MP4 Format auf 1080p mit 40.000kb/S,

    oder mit 4k und 80.000 kB/S rendern

    Ich würde auch darauf achten ob du es im h.264 (VEC) oder im h.265(HEVC ) aufgenommen hast,

    bei letzterem hast du gerade in den Schatten einen enormen Detail Zuwachs, benötigst aber einen recht starken PC um das zu verarbeiten.

    Hier siehst du welche Einstellungen welchen Codec nutzen:


    https://community.gopro.com/t5/de/HEVC-im-Detail/ta-p/439323


    generell rendere ich auf 4K um den besseren Youtube Uploadcodec zu bekommen


    Sicher dass es wirklich am Rendern liegt oder hast du ein Schwereres Colorgrading gemacht?

    Hier kann man sich auch schnell Fragmente in Dunklere Farbtöne holen (vorallem bei h.246)

    ohne es beim bearbeiten zu merken.

    Vor allem wenn man mit einem 6-Bit oder unkalibriertem Monitor arbeitet.

    Das Problem hatte ich am Anfang auch häufig wegen meines Laptop-Monitors, der eine sehr schlechte Farbwiedergabe hat.

  • Ja sicher. das liegt am Rendern an sich.

    Nehme mit 2,7 K in H264 auf. 265 kann mein PC Programm nicht verarbeiten leider... da schmeisst er mir lediglich die Tonspur raus dann.


    Bei 2,7 K was muss ich da für ne Framerate reinhauen? Ich mach das glaub ich aktuell auf 10k-16k Rate. nie mit beschäftigt mit dem Thema.


    Gruß und Danke

    Sascha

  • Ich hänge mich mal rein hier.

    Vorneweg youtube nervt mich richtig.

    Mein Ausgangsmaterial ist 2k 50 FPS @ 100 Mbit (Hero 8).

    Gerenedert wurde dann auf 1K 50 FPS @ 20 Mbit (also etwas mehr wie Youtube empfiehlt).

    Die Qualität nach dem Rendern entspricht dem was ich mir erwartet habe. Keine Artefakte und Flüssig.

    Nachdem es hochgeladen ist, katastrophal schlechte Bildqualität mit enormer Artefaktbildung, teilweise ruckeln.

    Was mache ich also falsch?


    Video:

  • Meine Meinung dazu hab ich ja schon öfters mal Kund getan. Ich bin am Anfang ja auch daran verzweifelt und hab tausende von Settings probiert. Irgendwann hab ich es einfach aufgegeben und den Rat von Roman Atwood an Casey Neistat befolgt: "Just keep uploading".

    Ich denke, dass dir YouTube je nach Anzahl an Abonnenten und Watchtime mehr oder weniger viel Bandbreite und Qualität bei den Videos zugesteht. Du kannst da offensichtlich ein wenig was "mogeln" in dem du 2K oder 4K hochlädst und damit ggf. den besseren VP09 Codec bekommst, aber an sich bleibe ich bei meiner Aussage. Wenn du mehr Zuschauer bekommst und die länger gucken, bekommst du auch mehr Bandbreite und die Qualität wird besser.

    Beweise dafür habe ich natürlich nicht.

  • Meine Meinung dazu hab ich ja schon öfters mal Kund getan. Ich bin am Anfang ja auch daran verzweifelt und hab tausende von Settings probiert. Irgendwann hab ich es einfach aufgegeben und den Rat von Roman Atwood an Casey Neistat befolgt: "Just keep uploading".

    Ich denke, dass dir YouTube je nach Anzahl an Abonnenten und Watchtime mehr oder weniger viel Bandbreite und Qualität bei den Videos zugesteht. Du kannst da offensichtlich ein wenig was "mogeln" in dem du 2K oder 4K hochlädst und damit ggf. den besseren VP09 Codec bekommst, aber an sich bleibe ich bei meiner Aussage. Wenn du mehr Zuschauer bekommst und die länger gucken, bekommst du auch mehr Bandbreite und die Qualität wird besser.

    Beweise dafür habe ich natürlich nicht.

    Genau das Gefühl hatte ich auch schon . Bei mir ist es über die Bitrate deutlich besser geworden aber wenn ich mir Videos anschauen die exakt genau so gerändert worden sind wie meine aber nochmal das Doppelte an Qualität aufweisen musste nur mal auf die Abo Zahlen und Klicks schauen .