Gesetzestext?!?

  • Hey,


    ich hab glaub ich keine richtige Info aktuell zum Visier im Bezug auf den Gesetzestext.

    Ich habe ein stark getöntes Visier. Bei Sonnenschein super, wenns Richtung Dämmerung geht wirds halt ein bisschen dunkler.


    Es kam auch schonmal vor das man im Dunkeln gefahren ist, wo die Sicht so lala ist, und man meist das Visier offen hat. Dennoch.


    Gibt es eine gesetzliche Reglung über die Tönung und Einsetzbarkeit der zu fahrenden Visiere? Oder ist es jedem Freigestellt zu fahren was er will?

    Sprich wenn die Rennleitung einen einkassiert, bei Dämmerung, und das Visier nicht klar ist sonder dunkel, kann es dafür einen geben?


    Nur mal als Info, wäre super wenn jemand was weiß.


    Gruß

    Sascha :rockdahouse:

  • Beitrag von Ghost Inc ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().

  • Hier mal der entsprechende Paragraph aus der StVO:


    § 21a Sicherheitsgurte,
    Schutzhelme:

    Vorgeschriebene Sicherheitsgurte müssen während der Fahrt angelegt sein; dies gilt ebenfalls für vorgeschriebene Rollstuhl-Rückhaltesysteme und vorgeschriebene Rollstuhlnutzer-Rückhaltesysteme. Das gilt nicht für
    1. (weggefallen)
    2. Personen beim Haus-zu-Haus-Verkehr, wenn sie im jeweiligen Leistungs- oder Auslieferungsbezirk regelmäßig in kurzen Zeitabständen ihr Fahrzeug verlassen müssen,
    3. Fahrten mit Schrittgeschwindigkeit wie Rückwärtsfahren, Fahrten auf Parkplätzen,
    4. Fahrten in Kraftomnibussen, bei denen die Beförderung stehender Fahrgäste zugelassen ist,
    5. das Betriebspersonal in Kraftomnibussen und das Begleitpersonal von besonders betreuungsbedürftigen Personengruppen während der Dienstleistungen, die ein Verlassen des Sitzplatzes erfordern,
    6. Fahrgäste in Kraftomnibussen mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 3,5 t beim kurzzeitigen Verlassen des Sitzplatzes.


    (2) Wer Krafträder oder offene drei- oder mehrrädrige Kraftfahrzeuge mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von über 20 km/h führt sowie auf oder in ihnen mitfährt, muss während der Fahrt einen geeigneten Schutzhelm tragen. Dies gilt nicht, wenn vorgeschriebene Sicherheitsgurte angelegt sind.

    Und ein Video von DucStyle:

  • Aber!

    Der ADAC schreibt folgendes:


    Verspiegelte und stark getönte Visiere müssen für den Straßenverkehr ein E-Prüfzeichen besitzen und dürfen nur bei Tageslicht und guten Wetterbedingungen genutzt werden. Schon auf Dämmerungsfahrten und natürlich bei Dunkelheit sind sie verboten, in einigen (Urlaubs-)Ländern sogar generell. Bei Missachtung dieses Verbotes ist mit rechtlichen Konsequenzen und im Falle eines Unfalls sogar mit Regressforderungen der Versicherung zu rechnen. Seit einigen Jahren werden auch selbsttönende Visiere angeboten. Aber selbst schnelle Moleküle im Kunststoff brauchen Zeit, um abzudunkeln oder aufzuhellen – was beispielsweise bei Tunnel-Durchfahrten zu Problemen führen kann.
    (https://www.adac.de/rund-ums-f…usruestung/motorradhelme/)


    Ich denke mal, dass beim Thema ECE-22-05 mehr zu finden ist (wobei dies keine "offizielle" Quelle ist):
    https://www.bussgeldkatalog.org/ece-2205/



    Den Originaltext der ECE-2205 Norm find ich grad net.......