Welche Actioncam für Anfänger?

  • Moin moin zusammen,


    ich bin neu hier und Suche ein paar Ratschläge zu dem Thema "Motovloging". Da ich allgemein mit YouTube ein bisschen was am Hut habe, da ich u.A. ein kleinen YouTube Kanal führe (ausschließlich LP's), kam mir die lustige Idee, dass gleiche auch mal zu machen, wenn ich mit meinem frisch erworbenen Motorradschein (und Motorrad natürlich) ein bisschen "Vloge". Jedoch habe ich keine Ahnung ob und wie lange es mir an sich gefallen wird, weshalb ich ungern mir direkt eine unbezahlbare GoPro anschaffen will.

    Nun zu meiner Frage: Gibt es da eventuell ein paar günstige alternativen, bis z.B. 120€ oder so? Das was ich nämlich bis jetzt gesehen habe an Actioncams bis 100€, hat mir mal so gar nicht gefallen... unscharfe zum Teil auch verpixelte oder gar überschärfte Videos mit echt miesen Farben. :pillepalle:


    Ich habe des öfteren gelesen, dass Apeman ganz gute Preis- Leistung's Cams auf den Markt gebracht haben soll.... nur leider habe ich davon nichts gesehen.

    Hoffe ihr könnt mir mit meinem kleinen Anliegen helfen.
    LG!

  • Erstmal Willkommen
    Also ich würde einfach bei Kleinanzeigen mal die Augen offen halten.
    Dort gibts immer mal wieder ne GoPro Hero 4 Silber mit Zubehör für um die 100€
    Dann bräuchtest noch den Audio Adapter, nen Externes Mikrofon und viel Geduld bis der Ton mal passt^^

  • RhönTreiber danke für deine schnelle Antwort. Das mit Kleinanzeigen war tatsächlich mein erster Gedanke... auch wenn es dann nur eine alte GoPro ist, aber die ist zu 100% besser als die billigen für vielleicht 10 Euro produzierten Cams, die man auf Amazon kaufen kann. Immerhin hat die GoPro 4 auch mal ein halbes vermögen gekostet und das nicht ohne Grund!

    Ich denke beim Mikrofon ist das relativ egal, welches man da verwendet. Meine Vorstellung wäre es gewesen, einfach ein 0815 Ansteckmikrofon zu kaufen und das dann separat mit dem Handy aufzunehmen, dass dann am PC in Audacity hauen, bearbeiten und dann am Ende das ganze Synchronisieren. Via Adapter an der Gopro wäre das ja sicherlich einfacher und weniger umständlich, vermute ich mal... aber da habe ich bedenken wegen dem ganzen Kabelsalat der dann quasi am oder im Helm entsteht... :D Weil so wie ich es vor habe, möchte ich gerne die GoPro (oder what ever) an der Frontseite meines Helmes montieren, sprich: direkt am Maul. ^^ Weiß dann halt bloß ne, wie ich dass dann mit dem Adapter machen soll, denn optisch wäre das sicherlich eine Katastrophe, wenn du verstehst, was ich meine. :D

    LG!

  • Zum Glück ist der Adapter den Mal bei der 4er GoPro braucht sehr klein und net so'n Klotz wie ab der GoPro 5. Im übrigen ist die 4er noch sehr beliebt unter Vloggern 😉

    Und der Kabelsalat ist zu vernachlässigen mit dem Adapter, fällt kaum auf...


  • RhönTreiber aah, ok, schön das mal in "Action" zu sehen. :)
    Hätte mir das jetzt tatsächlich schlimmer vorgestellt.

    Habe jetzt mal ein bisschen auf Kleinanzeigen rum gestöbert und es verkaufen tatsächlich Leute eine Hero 4 für ein Appel und ein Ei. :D
    Da werde ich die Tage auf jeden Fall mal zuschlagen.

    Ich bedanke ich auf jeden Fall für deinen Support!
    LG!

  • Ich finde auch, dass die klassische Version Hero 4 Silver + Zalman Mic auch heute immernoch wunderbar funktioniert. Für ne Hero4 mit bissl Anbauteile und oft auch ner SD-Karte dabei.... dann nen Zalman Mikro, den Audio Adapter... mit 150Euro kriegste da schon ne sehr ordentliche Grundausstattung zusammen