Ein weiterer Stuttgarter

  • Dann will ich mich doch auch mal "eben" vorstellen. Aber wie ich mich kenne, wird die Vorstellung vermutlich wieder mal "etwas" ausufern. Ich versuch mich kurz zu halten. Keine Panik, nach der Vorstellung werd ich meistens spürbar ruhiger ;-)


    Ich bin der Micha, wohne seit einigen Jahren in Stuttgart, und fahre ne Suzuki DL-650. Der Rest folgt im Laufe des Texts.


    Vorab, ich (moto-)vlogge (noch) nicht. Prinzipiell bin ich vor ca. 3 Jahren oder so auf's motovlogging und somit auch indirekt auf motovlog.de gestoßen (worden).


    Los ging's eigentlich damit dass meine Frau nach vielen Jahren der Abstinenz wieder ein Moped wollte und mich (als Mensch der zu dem Zeitpunkt so was von überhaupt nichts mit den Dingern am Hut hatte) eines Sonntags zu einem ziemlich großen Händler in unmittelbarer Nähe des Stuttgarter Flughafens schleppte (der eine oder andere wird den Laden kennen ;-) ) und sich wenige Tage später eine gebrauchte TDM-850 kaufte. Das ging dann ein paar Monate gut, bis die Kette fällig war und die Kettenphobie meiner Frau den Wunsch nach einem Kardan wachrüttelte. Und so stieß sie zwangsweise auf die R1200GS, und beim Recherchieren auf die Videos von Mesonix. Ich, als gebürtiger Tübinger der dort auch 34 Jahre gelebt hat und sich aufgrund der Eltern nach wie vor regelmässig da rumtreibt hab natürlich fleissig mitgeschaut. Da wir mittlerweile in Stuttgart leben hab ich irgendwann geschaut was es denn dort so an Motovloggern gibt, und so bin ich dann auf die Videos von Kenji gestoßen.


    Tja, und aus den "Lebensgeschichten" der beiden kam dann die Erkenntnis die mich dazu veranlasst hat mich (langsam aber sicher auf die 50 zugehend) doch noch mit dem Motorradführerschein auseinanderzusetzen, gepaart mit der Erkenntnis dass nur Sozius zu sein auf Dauer öde ist (bin das eine oder andere Mal hinten drauf auch eingepennt ;-) ) Und so hab ich vor mittlerweile ziemlich genau 2 Jahren die ersten Theoriestunden besucht, und nach einer zähen Durststrecke hatte ich dann Ende Juli 2017 den Führerschein in meinen Händen. (Tipp: Lieber ne größerere Fahrschule mit mehr als einem Fahrlehrer wählen statt die "Kleinen" unterstützen zu wollen)


    Und heute, ca. 1.5 Jahre und ca. 25000km später stehen größere Tourplanungen an. Für kommendes Jahr wollen wir eigentlich ans Nordkapp fahren. Dummerweise gibt's da in Norwegen aber im Süden auch extrem viel schöne Ecken die sein müssen. Und alles auf einen Schlag würde den Jahresurlaub etwas sprengen. Sprich, aktuell entwickelt sich der Gedanke für eine Südnorwegen-Runde diesen Sommer (quasi als Trainingslager), gefolgt vom Nordkapp im kommenden Jahr. Und wenn man schon mal da ist will man natürlich die eine oder andere schöne Ecke für die Nachwelt festhalten.


    Lange Rede, kurzer Sinn. Ich bin aktuell auf der Suche nach einer Kamera. Und wo find ich da bessere Infos als unter Motovloggern ? ;-) Aktuell geh ich mal eher davon aus dass ich nicht großartig ins motovlogging selbst einsteigen werde. Wobei ich irgendwann wenn's Wetter wieder etwas wärmer wird und die Streusalzkruste von den Straßen gewaschen ist durchaus die geschätzen 1000 Möglichkeiten beleuchten könnte um von meinem Arbeitsplatz in Reutlingen aus den "direkten" Heimweg nach Stuttgart (unter Einbeziehung von Schönbuch, Schwäbische Alb, Nordschwarzwald, ...) anzutreten.


    Aber wie gesagt, erst mal scheitert's eh daran dass ich noch keine Kamera besorgt hab. Aktuell schlägt das Pendel Richtung Drift Ghost 4K aus. Das könnte sich aber täglich ändern. Vor nicht allzu langer Zeit war's noch die GoPro 7 Black. Und mal schauen, am Wochenende steht die Messe in Friedrichshafen an, vielleicht entdeckt ich da ja wieder ne andere Kamera ?


    Und solang ergötz ich mich an euren Videos. Alle Motovlogger bekomm ich zeitlich eh nicht unter. Für die die ich bislang mehr oder weniger regelmässig schaue mussten schon etliche Let's Player weichen, ... Aber in aller Regel wär da z.B. noch der Kradmelder (den verschdod mr wenigschdens), und da ich kein Netflix Abo o.ä. hab wird aktuell noch der Hoschi (hab ich durch die Alpentour von Mesonix und Hoschi entdeckt) ge-binge-watched oder wie das neuerdings auch immer genannt wird. Und natürlich noch diverse internationale Motovlogger (aktuell z.B. Nora auf dem Trip vom Nordkapp nach Südafrika, Craig Allen Ripley, ...)


    In diesem Sinne ... :-)

  • Übrigens lass die Finger von der Drift 4k. Ich habe das Teil hier. Der größte Mist den Drift jemals gebaut hat. Ich bin wieder auf die alte Ghost S zurück. Die nächste Cam wird keine mehr von Drift.

    Diese Meinung teile im übrigen nicht nur ich.

  • Morsche,
    welcome to the jungle!

    Ich mach die Kamera ja abhängig von der Position am Helm, Chinmount. Daher Gopro.

    DLzG!

  • Servus Micha,

    eigentlich werden Typen, die sich hier ned g'scheit vorstellen glei wieder gekickt. Aber bei Dir machmer do amale a Ausnahm' :D

    Willkommen im Forum und viel Spaß mit uns! :D

    DLzG, Fritze von Kradmelder24

  • Hallo und herzliche willkommen,


    das mit der Auswahl der Kamera ist halt genauso schwer wie wenn man fragt welches Öl oder welchen Reifen würdet Ihr empfehlen. Da gibt es jede Menge Meinungen dazu und zum Schluss ist man genauso ratlos wie am Anfang. :dash:

  • Eine schöne Vorstellung, bin gespannt auf Motovlogs von dir :) Kannst dir ja mal mein Vergleichsvideo anschauen, die Yi 4k+ ist definitiv ihr Geld wert... am Ende ist es eine persönliche Entscheidung. Wenn du Fragen zum Vlogen/ Youtube hast, dann schreib mich an. LG Various