Wegen YT-Videos Motorrad u Datenträger sichergestellt - Verfahren eingeleitet

  • Wenn dass dann 120 Sachen in ner 50er Zone waren, dann ist die Vorgehensweise natürlich völlig legitim und eine logische Konsequenz!

  • §315d StGB kann man aber dann auch beim Filtern mit 20-30km/h anwenden wenn man sich Rücksichtslos durchdrückt und z.B. abgesissene Spiegel zu erwarten sind. Ob man da jetzt wirklich gleich mit der fetten Keule kommen muß ist natürlich von Fall zu Fall unterschiedlich.
    Da werd ich dann wohl besser mal mit einen alten Dieselkleinlaster inklusive H-Kennzeichen an der Stadtluft arbeiten. Das ist sogar steuerbegünstigt und straffrei!


    Aber was bleibt ist doch letztlich die Sache dass es zu viel Fahrzeuge u.a. mit zu viel Leistung mit zu vielen Deppen auf den Stadtstraße gibt. Wenn man einfach mal die in der Stadt fahrende Kfz durch Fahrräder und Lastenräder ersetzt gäbe es erstaunlich viel freien Verkehrsraum. Da ist dann auch noch Platz für neue Bus- und Bahnlinien. Und Deppen die mit nem Wheeli durch die Gegend fahren wollen hätten sogar genug Platz, müssten sich aber mal bisschen anstrengen. Platz ist genug da, nur die Fahrzeuge sind zu groß.


    Aber wen interessiert das schon. Es will doch jeder das fetteste Fahrzeug haben und sich breit machen um seine Überlegenheit zu demonstrieren und labert dann im selben Atemzug was davon man müsse den Kindern ...! :puke2:
    Schwungvoll vom Thema abgekommen :D .

  • Hallo, bin zwar erst neu hier und will mich erst einmal informieren.


    Kurz zu dem Thema, mal ganz davon abgesehen, das manche Sachen vollkommen inakzeptabel sind und man sich nicht immer ganz an die Verkehrsregeln halten kann, warum bei den "normalen" Videos nicht einfach den Tacho bzw. den Geschindigkeit unkenntlich machen?


    So machen es ja manche Youtuber in forscher Gangart.

  • Hallo, bin zwar erst neu hier und will mich erst einmal informieren.


    Kurz zu dem Thema, mal ganz davon abgesehen, das manche Sachen vollkommen inakzeptabel sind und man sich nicht immer ganz an die Verkehrsregeln halten kann, warum bei den "normalen" Videos nicht einfach den Tacho bzw. den Geschindigkeit unkenntlich machen?


    So machen es ja manche Youtuber bin forscher Gangart.


    weil es nix nutz, durch Straßen Markierung kann es errechnet werden wie schnell du warst.

  • Zitat

    weil es nix nutz, durch Straßen Markierung kann es errechnet werden wie schnell du warst.

    Sowas ist aber auch nicht mal eben so gemacht. Dafür brauch es schon einen Tatbestand und dann muss das auch erstmal getan werden. Ich klebe mittlerweile meinen Tacho ab (wenn ich dran denke) da mit das zensieren den letzten Nerv raubt. Das liegt bei mir aber hauptsächlich daran das der Tacho auf Grund meine kurzen Übersetzung ab 100 ca. 20km/h zu viel anzeigt. Wenn ich eh langsam fahre sieht man auch das ich langsam fahre aber wenn ich mal bisschen drehe da erkennt keiner mehr ob ich nun 100, 120 oder 140 fahre. 140 ist hier schon mit Fahrverbot, 4 stelliger Geldstrafe etc verbunden. Die Spanier ham eh ein anner Waffel!!

  • Sowas ist aber auch nicht mal eben so gemacht. Dafür brauch es schon einen Tatbestand und dann muss das auch erstmal getan werden. Ich klebe mittlerweile meinen Tacho ab (wenn ich dran denke) da mit das zensieren den letzten Nerv raubt. Das liegt bei mir aber hauptsächlich daran das der Tacho auf Grund meine kurzen Übersetzung ab 100 ca. 20km/h zu viel anzeigt. Wenn ich eh langsam fahre sieht man auch das ich langsam fahre aber wenn ich mal bisschen drehe da erkennt keiner mehr ob ich nun 100, 120 oder 140 fahre. 140 ist hier schon mit Fahrverbot, 4 stelliger Geldstrafe etc verbunden. Die Spanier ham eh ein anner Waffel!!


    Dann kennste die Schweizer noch nicht, da wird ab 1 kmh zu viel schon umgerechnet knapp 50€ berechnet.

  • Dann kennste die Schweizer noch nicht, da wird ab 1 kmh zu viel schon umgerechnet knapp 50€ berechnet.

    Genaugenommen sind es 35,40 ;) Und wenn Dir 1 km/h vorgeworfen wird, dann warste ursprünglich 6 km/h zu schnell, weil 5 als Messtoleranz zu Deinen Gunsten abgezogen werden. Mal abgesehen davon, dass auf dem Tacho dann schon knapp 60 gestanden haben dürften.


    Die Schweizer sind konsequent - aber transparent. Wie sagte mal ein Kollege dort: "wenn wir gewollt hätten, dass sie 6 km/h schneller fahren dürfen, dann hätten wir eine 56 auf das Schild geschrieben.


    Recht hat er. Die schwarze Zahl im roten Kreis bezeichnet die oberste Grenze. Übertretungen kosten halt Geld. Dort mehr als hier, aber wenn man damit nicht umzugehen vermag, muss man die Schweiz halt meiden - oder die Geschwindigkeit nur im Rahmen seiner finanziellen Möglichkeiten übertreten.


    [Blockierte Grafik: http://www.gs-forum.eu/attachments/reise-100/237713d1509878938-der-schweiz-1-km-zu-schnell-35-40-schweiz.jpg]

  • Recht hat er. Die schwarze Zahl im roten Kreis bezeichnet die oberste Grenze. Übertretungen kosten halt Geld. Dort mehr als hier, aber wenn man damit nicht umzugehen vermag, muss man die Schweiz halt meiden - oder die Geschwindigkeit nur im Rahmen seiner finanziellen Möglichkeiten übertreten.

    Nicht umsonst kommen die Schweizer und Holländer zum austoben zu uns. :nixweiss:
    Aber es gilt immer der Grundsatz : Wer lesen kann ist klar im Vorteil ^^
    Ergo: Jeder ist selber schuld wenn er schneller fährt und kann es den Kontrollorganen nicht vorhalten. ( Nur wie und wo)
    Ich denke das hat hier auch schon jeder mal hinter sich.
    Steinigt mich jetzt nicht, aber.... mal ganz ehrlich.... Sie haben ja auch Recht.
    Ein bisschen gegenseitiges Verständnis dann klappt das auch. :rockdahouse:

  • Vollkommen richtig. :thumbup:

    Hat das mal einer ausprobiert ? Ich wage das zu bezweifeln, weil der Tonneneffekt bei vielen Actioncams extrem ist und die Berechnung maßgeblich verfälschen kann - zumindest wird man nur schätzungsweise ein Ergebnis berechnen können. Vor ein paar Tagen viel mir dieses Video in die Augen:


    Ein guter Anwalt wird bestimmt weiterhelfen ...

  • Ich glaub langsam driftet es etwas vom eigentlichen Thema/Übel ab, oder?
    Es geht ja nicht um irgendwelche harmlose Geschwindigkeitsüberschreitungen, bei denen es auf bis zu 35€ Bußgeld oder im schlimmsten Fall Punkte hinausläuft. Wenn jemand in nem geilen Stil, flottem Tempo, guter Linie und etwas Schräglage ne schöne Strecke entlang fährt und dabei mal kurz 10-20 km/h drüber ist, muss derjenige doch bestimmt keine Hausdurchsuchung befürchten... :rolleyes:
    Treffen wird und sollte es meiner Meinung nach (ja ich finde es in vielen Fällen sogar dringend nötig) offensichtliche und auf Youtube veröffentlichte "extreme" Verstöße.
    Durch die Stadt ballern mit 100+ km/h, inklusive Überholen auf dem Standstreifen, wheelies ziehen im Berufsverkehr, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Umackern der Felder der Landwirte ohne Erlaubnis, Anwohner irre machen weil man ohne DB-Killer 100mal am Tag am Garten von Familie X mit Kindern vorbeiballert....auch Abkleben des Tachos und dann "gib ihm" finde ich schwach....noch frecher geht´s eigentlich nicht. Also alles gefilmte Taten, bei denen andere Menschen gefährdet, belästigt oder Eigentum beschädigt wird. Und davon gibt es leider viel zu viele die so auf Youtube unterwegs sind. Sowas geht einfach nicht.

  • Ich glaub langsam driftet es etwas vom eigentlichen Thema/Übel ab, oder?
    Es geht ja nicht um irgendwelche harmlose Geschwindigkeitsüberschreitungen, bei denen es auf bis zu 35? Bußgeld oder im schlimmsten Fall Punkte hinausläuft. Wenn jemand in nem geilen Stil, flottem Tempo, guter Linie und etwas Schräglage ne schöne Strecke entlang fährt und dabei mal kurz 10-20 km/h drüber ist, muss derjenige doch bestimmt keine Hausdurchsuchung befürchten... :rolleyes:
    Treffen wird und sollte es meiner Meinung nach (ja ich finde es in vielen Fällen sogar dringend nötig) offensichtliche und auf Youtube veröffentlichte "extreme" Verstöße.
    Durch die Stadt ballern mit 100+ km/h, inklusive Überholen auf dem Standstreifen, wheelies ziehen im Berufsverkehr, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Umackern der Felder der Landwirte ohne Erlaubnis, Anwohner irre machen weil man ohne DB-Killer 100mal am Tag am Garten von Familie X mit Kindern vorbeiballert....auch Abkleben des Tachos und dann "gib ihm" finde ich schwach....noch frecher geht´s eigentlich nicht. Also alles gefilmte Taten, bei denen andere Menschen gefährdet, belästigt oder Eigentum beschädigt wird. Und davon gibt es leider viel zu viele die so auf Youtube unterwegs sind. Sowas geht einfach nicht.

    Dem gibt es nichts hinzuzufügen. Recht so Andy. :thumbup: