Tacho zensieren... Ja oder nein?!


  • Je mehr ich drüber nachdenke, desto weniger Sinn macht´s.
    OK, der durchschhnittliche Zuschauer auf Youtube steht auf "Ballern" mit abgeklebtem Tacho, somit gäbe es für mich nur eine logische Erklärung warum man es machen sollte: Abos gewinnen weil´s im Trend liegt...


    Dafür gibts doch kaum Abos. Niemand schreibt "Tacho abgeklebt" in den Titel oder die Videobeschreibung.
    Abos macht man, in dem man kurz nach dem sich einer um den Baum gewickelt oder jemanden tot gefahren hat, eine völlig unreflektierte Vlogfolge macht, um die armen Kiddies, die nun ein Idol weniger haben, "abzuschöpfen". Siehe Alpi. Da gibt es einige Motovlogger, die das ausgenutzt und dadurch tausende Abonnementen gewonnen haben. Aber so funktioniert nun mal Youtube. Ist bei den Medien ja auch nicht anders. Wichtig ist nicht mehr der Wahrheitsgehalt, sondern wer zuerst über etwas berichtet, sei der Inhalt auch noch so absurd und an den Haaren herbeigezogen. ...aber ich schweife wieder mal ab... :pinch:


    Da mir persönlich das abkleben zu blöd und auffällig und das nachträgliche zensieren zu aufwändig ist, probier ich das mit der Folie. Und zwar mit dem Vorwand, dass es niemanden etwas angeht, wieviele Kilometer mein Muli schon auf dem Buckel hat. :crazy: Die Metapher mit den Gummistiefeln finde ich sehr passen. :thumbup:


    "Gefürchtet im Bett, von Frauen verehrt, am Lenker der Beste, sein Körper begehrt,
    weltlich gebildet, ansonsten ein Schwein, das kann nur ein TÉNÉRÉFAHRER sein!"
    :smokin:

  • aber ich finds wesentlich geiler wenn man sieht was da aufm Tacho steht.


    Eine Landstrasse/Berge mit abgeklebten Tacho ist ja schön und gut, aber wenn man nachweisslich sieht das derjenige da mal locker 2-3 Mal so schnell wie erlaubt unterwegs ist finde ich das Video gleich interessanter und gucke weiter. Ich bin da leider so jemand. Ich find´s GEIL :D


    Mich nervt´s ja schon wenn die Tachos auf der Bahn bei 299 stehen bleiben und man sieht wie die Drehzahl höher und höher steigt und man keinen blassen Schimmer hat wieviel zum Geier derjenige da gerade wirklich fährt...


    ..vielleicht bin ja ICH hier der Komische - aber ich würde mal einfach behaupten dass das so auch die Mehrheit sieht. und nicht andersrum.


    ausserdem ist das nachbearbeiten eine schweine Arbeit auf die ich GERNE verzichten würde.


    Was sagst du denn zur Nummernschild Zensur? Ist auch auffällig - lässt aber sicherlich nicht darauf schliessen das solch jemand nur den Affen auf der Strasse macht.
    Vielmehr aus Selbstschutz um sich nicht unnötig angreifbar zu machen.

  • Die 299 Typen auf der Dosenbahn finde ich ehrlch gesagt todlangweilig. Wo ist da die Herausforderung? Am Gasgriff drehen kann doch jeder. :sleeping:
    Da mag ich sowas wie im Video unten schon viel lieber. Eine anspruchsvolle Strecke und die Kamera so getrimmt, das die Geschwindigkeit gut rüberkommt. Ok, der fährt auch 20-30km/h über der erlaubten Höchstgeschwindigkeit, aber die Strecke... Sustenpass... :love:8o ...und dazu erst noch die Linie, die er fährt. :golly:



    Überhaupt mag ich Videos lieber, die das Gefühl rüberbringen. Der Blick auf den Tacho ist mir dabei völlig egal. "Schaaf" ist so ein Meister der gepflegten Kurvenhatz :thumbup: :





    Und ganz abgefahren wirds mit dem Gimbal :crazy: :




    Dagegen ist sowas hier doch der reinste Schlummertrunk....
    :zwinker:


    "Gefürchtet im Bett, von Frauen verehrt, am Lenker der Beste, sein Körper begehrt,
    weltlich gebildet, ansonsten ein Schwein, das kann nur ein TÉNÉRÉFAHRER sein!"
    :smokin:

  • Schaaf bumbst sein Bike aber richtig!! XD Alter falter.. da verliert die R1M ja völlig an Reiz :rofl:


    Was eine Kranke Sau ey.. dem habe ich aber auch direkt man nen Abo dagelassen. Feine Sache! :klatschen:


    Bzgl. 299. Deswegen sag ich ja. Das ist langweilig. Wenn da 340 aufm Tacho steht finde ich das schon wieder reizvoll ;)


    Hab ich grad nen Adrenalinflash... :golly:

  • Nach monatiger Suche habe ich nun endlich ein Video gefunden in dem gezeigt wird WIE man einen automatisch multiplizierten Filter legt.
    Dieser lässt sich nicht wie bei FinalCut automatisieren, aber es geht. dauert nur etwas länger.


    Nachdem ich gestern 9 Stunden damit verbracht habe alles auszutesten geht diese Zensur mittlerweile auch ¨ratzfatz¨je nach länge natürlich.


    Bin kein Fan von Doppelposts - Mein neustes Video ist unter dem entsprechenden Thread zu finden.


    Das siehts alles noch etwas wacklig aus und mit dem weissen Quadrat war es eigentlich nur ein Test, nachdem dann aber das halbe Video gemacht war habe ich dann einfach weitergemacht.


    Ich knack iMovie noch. Damit geht mehr als man denkt.


    Viele Grüsse!!!!

  • Mal was ganz anderes zur Frage: was bringt´s eigentlich den Tacho zu verpixeln?
    Will jemand wissen, wie schnell man unterwegs war (strafrechtliche Verfolgung), kann man doch eh anhand der Videoaufnahmen alles berechnen. Und das garantiert mit einer Toleranz, die nicht weit von der des Tachos abweicht....
    Entweder man liest direkt vom Tacho 180km/h und zieht ne Toleranz ab, oder man berechnet ziemlich exakt 175km/h inklusive Fehlerrechnung...so oder so...auf ein Paar km/h genau, kann man IMMER herausfinden wie schnell jemand unterwegs war, ob der Tacho nun ablesbar ist oder nicht.


    Das wage ich zu bezweifeln. Der extreme Weitwinkel mancher Actioncams verzerren Bild enorm, dazu kennt man die tatsächliche Videogeschwindigkeit nicht. Eine Actioncam ist kein geeichtes Messinstrument, wie man es in den Providafahrzeugen der Autobahnpolizei kennt, das vor einem Gericht stand hätte. Bei den Videomessgeräten der Polizei kennt man alle Parameter und es lassen sich mit Hilfe des Bildes genaue Abstände berechnen. Somit sind das auch vor Gericht verwendbare Beweise. Vor Schätzungen braucht man hier in DE keine Angst haben. Und wer sagt eigentlich, dass mein Tacho überhaupt genau das anzeigt was ich in Wirklichkeit fahre ;)


    LG


    Ride Alone

  • Und wer sagt eigentlich, dass mein Tacho überhaupt genau das anzeigt was ich in Wirklichkeit fahre ;)


    Och, das ließe sich im Zweifel durch eine Vergleichsmessfahrt nach Beschlagnahme herausfinden ;) aber ansonsten verweise ich auf meinen letzten Post.

  • Ich klebe nichts ab, aber wenn es schon in die Richtung von ner unfreiwilligen Fahr-Pause geht, dann wird nachbearbeitet.
    Idr versuche ich aber schon entspannt zu fahren, wenn ich aufnehme, was auch meistens klappt, aber ab und zu ist es doch verlockend, wenn die Ampel grün wird einmal voll durchzustarten.

  • "Ach wie gut das niemand weiss..."
    ...wie ich fahre, wenn ich keine Videos für youtube aufnehme.


    Vielleicht genau so? Vielleicht wie ne Schnecke? Vielleicht wie ein Lebensmüder? Aber wie ich fahre juckt doch erst mal keinen. Das wird erst interessant, sobald ich anfange auf youtube Videos für die Öffentlichkeit hochzuladen.
    Muss/Sollte/Darf ich auf meinen youtube Videos ständig deutlich zu schnell fahren, heizen, ballern, rasen, knieschleifen, kurven schneiden, auf letzter Rille fahren, andere gefährden,...Tacho abkleben?
    Oder dies sogar hauptsächlich aus dem Grund machen, weil ich dadurch mehr Klicks und Abos bekomme?


    DA sehe ich das Problem. Wobei ich mal wieder beim Thema Vorbild bin.
    Ich hab mir jetz mal intensiver das Publikum von diversen motovloggern angeschaut, die genau solche Videos bevorzugt hochladen.
    Ein Großteil der "ich feier dich"-Zuschauer sind zwischen 15 und 18 Jahren! Viele sogar jünger runter bis 12 jährige! Also noch KINDER.
    Und Menschen lernen nun leider mal durch Nachahmung....wie werden nun die ganzen zukünftigen Biker mal rumfahren, wenn sie sich von "klein auf" schon nur noch solche Videos reinziehen...
    Darüber sollte sich jeder Motovlogger mal ernsthafte Gedanken machen.


    Nur mal als plumpes Beispiel zum besseren Verständnis:
    Ein Tourguide, der eine Gruppe japanische Biker (und Fahranfänger) über Alpenpässe führt, heizt doch auch nicht wie ein total kranker volle Möhre voraus, oder?
    Warum? Weils einfach unverantwortlich ist PUNKT


  • Korrekt, ich fahre ja auch ab und zu wie ein Wahnsinniger, aber da ist halt die Kamera aus.

  • Ich habe das Tacho sonst nicht zensiert.
    Allerdings werde ich ab jetzt auch keine Videos/Motovlogs mehr Hochladen in denen ich zu schnell fahre.


    Warum?
    Schaut die Motorrad Nachrichten Folge in der auch über Alpi´s Urteil Informiert wird, in der werden sehr gute Gründe genannt warum man on Tape besser nicht zu schnell fährt bzw. sein Tacho zensiert.

  • Verpixeln allein wird wohl nicht reichen. Das Verhalten im Strassenverkehr allgemein und der sprachliche Inhalt könnte auch von den zuständigen Behörden bewertet und negativ ausgelegt werden..

  • Ja, hat man ja in der Motorrad Nachrichten Folge gesehen das sogar eine MPU verlangt werden darf.
    Finde ich aber auch voll in Ordnung, jeder der wegen einer Kamera schneller oder anders fährt sollte es lieber nochmal Überdenken.
    Natürlich muss erstmal der Fahrer etc. ausfindig gemacht werden, allerdings ist das in einigen Fällen nicht allzu schwer.

  • Niemand würde bei einer verwarngeldfähigen Ordnungswidrigkeit so ein Fass aufmachen, und wenn überhaupt, dann nur bei Straftaten. Solche Kandidaten hätten es dann aber auch verdient.

  • Hier auch nochmal ein Link von der Rennleitung 110 die unter "Law2Ride - GoPro als Beweismittel" auch nochmal ein bissi was zu dem Thema anschneiden:
    http://www.rennleitung-110.de/projekt/wissenswertes
    Weiß gar nicht ob ich das hier schonmal gepostet hatte, wenn ja dann sorry. :D


    Edit: Seite wird anscheinend derzeit überarbeitet, zum Thema GoPro/Beweismittel müßt ihr wohl zu einem späteren Zeitpunkt nochmal vorbeischauen.