Apell an euch Alle Thema Alpi


  • Nun mal immer ganz geschmeidig bleiben. Erstmal sind wir in vielen Dingen ja einer Meinung. Und worüber ich diskutieren will ist nun mal meine Sache. Dafür, dass du über dieses Thema eigentlich nichts sagen wolltest, hast du doch ziemlich viele Worte gefunden. Die Intention meines Posts war auch keine Diskussion über Alpi selbst. Darauf habe ich nämlich keine Lust. Und ich verurteile niemanden nur weil die Regenbogenpresse wieder ein Thema gefunden hat, was sie ausschlachten kann. Ich wollte nur, dass sich die Motovloggerszene genau überlegt, wie sie sich zu dem Thema verhält. Wenn du schreibst, es wäre dir lieb gewesen, wir würden hier gar nicht darüber sprechen, sage ich dir, dass es mir lieber gewesen wäre, wenn es nach diesem Vorfall nicht diese sogenannten Statements auf Youtube gegeben hätte. Und wenn du sagst, dass nirgends im Netz solche Leute kritisiert wurden und werden, dann fang doch einfach damit an ;)


  • Danke, das ist genau das was ich damit zum Ausdruck bringen wollte. Gut gesagt.

  • Lese gerade die Kommentare unter dem neusten Video von Motorrad Nachrichten.
    Bin da ganz bei Kradmelder24. Wenn man sich das durchliest, will man Würfel kotzen! Sind das alles Kinder? Keine 10 Jahre alt? Naiv durchs Leben hoppelnd? :golly:
    Ich meine sowas hier:


    Zitat


    WamboDana:
    Mein Gott der arme Alpi! Ich schaue ihn seit er 1.000 Abonnenten hatte. Ja ok es ist schrecklich das jemand gestorben ist aber der Mann war ja 75 Jahre alt und hatte bestimmt ein schönes Leben hinter sich! Alpi ist gerade mal unter 30 Jahre alt und liegt mit schweren Verletzungen im Krankenhaus! (Gute Besserung geht an dich raus Alpi!) Ich verstehe es nicht warum ihr ihn so fertig macht!


    Nicht sein Ernst? Bha... :pillepalle:
    Ich muss das Fensterchen schliessen, sonst krieg ich noch Hämorrhoiden vom ungläubigen und nervösen hin- und herrutschen auf dem Bürostuhl.... :crazy:


    "Gefürchtet im Bett, von Frauen verehrt, am Lenker der Beste, sein Körper begehrt,
    weltlich gebildet, ansonsten ein Schwein, das kann nur ein TÉNÉRÉFAHRER sein!"
    :smokin:

  • Inzwischen dürfte sich herumgesprochen haben, dass Alpi in Untersuchungshaft genommen wurde. Gegen ihn wird laut Staatsanwaltschaft und Medienberichten wegen Totschlags ermittelt. Außerdem scheint er tatsächlich nur einen Führerschein der Klasse A2 besessen zu haben, obwohl er mit einer offenen 200-PS-Maschine unterwegs war.


    http://www.staatsanwaltschaft.…php/13/Nr.%208%202016.pdf
    http://www.radiobremen.de/nach…rradfahrer-u-haft100.html


    Zitat

    Was mich wirklich stört ist, dass die bisherigen Videos ohne die noch kommende Stellungnahme von Alpi gemacht wurden!


    Diese Stellungnahme wird wohl eher nicht stattfinden, jedenfalls nicht im Internet. Darauf zu warten dürfte sinnlos sein.

  • schon ne hammerharte sache...


    man muss aber bedenken dass die staatsanwaltschaft ihm erstmal das schlimmst möglich vorwerfen wird. und das ist die tötung eines menschens aus niedrigen beweggründen, nämlich um eine andere straftat zu "vertuschen".
    ob sie diesen zusammenhang auch beweisen kann, und ob das gericht der staatsanwaltschaft folgt, ist eine ganz andere sache.


    mich würde im dem fall mehr informationen über den ersten unfall interessieren.


  • Falls sich noch jemand für das Thema interessiert: heute hat die Verhandlung gegen Alperen T. Vor dem Bremer Landgericht begonnen, und die Gazetten berichten fleißig. Einen der objektivieren Berichte findet man unter


    http://www.tagesspiegel.de/wel…men-beginnt/14968642.html


    Eine etwas weniger freundliche Darstellung findet man auf dem Stern:


    http://www.stern.de/panorama/g…-vor-gericht-7231876.html


    Es sind 8 Verhandlungstag angesetzt, am Donnerstag geht es weiter. Das Urteil ist Mitte Februar zu erwarten.


    Gruß Fritze

  • Auch wenn ich etwas weiter weg lebe habe ich die Medien bzgl. A. verfolgt.
    Habe (ich kann mich noch gut erinnern) mal ein Video von ihm gesehen.. dann ein zweites und nach dem dritten habe ich dann abgebrochen.
    Die Blogs waren mir von seiner Ausdrucksweise her anderen gegenüber zu primitiv und von den Tempoverstössen innerorts mal ganz zu schweigen.


    Das es mal irgendwann wo knallen würde war ja vielleicht allen klar. Das es aber so und in solchem Ausmaße passieren musste ist für alle Beteiligten eine Katastrophe.


    Die Staatsanwaltschaft wird versuchen ein Exempel an ihm zu statuieren um all denjenigen ins Gewissen zu reden welche genauso oder ähnlich fahren.
    An sich natürlich eine sehr gute Strategie, aber das alles auf den Schultern einer einzigen Person auszutragen ist meines Erachtens auch heftig denn ich bezweifle das es Vorsatz war.


    Ich weiss nun nicht wie genau Informationen vorliegen denn angesichts einiger Medien war der Mann bei rot über die Ampel gelaufen. In dem Fall trifft ihn rein theoretisch eine Teilschuld.
    Ich frage mich wie es nun aussehen würde wenn es andersrum gelaufen wäre... Würde der Mann dann wegen vorsätzlichem Mord angeklagt werden?


    Keine Ahnung.. einerseits finde ich es gerecht eine angemessene Strafe zu verhängen, besonders in Verbindung eines Todesfalles... obwohl das Wort (angemessen) an dieser Stelle wohl eher Bedeutungslos ist.



    So eine Aktion und Trubel sollten die mal um jeden einzelnen Kinderschänder machen welche nach ein paar Wochen/Monaten (wenn überhaupt) wieder auf freien Fuss sind.


    PS: Ich möchte hier niemanden in Schutz nehmen, denn das Verhalten von A. war strikt verantwortungslos. Besonders allen anderen Verkehrsteilnehmern gegenüber.

  • ich bezweifle das es Vorsatz war.

    Das sehe ich etwas anders... Natürlich wird er nicht die Absicht gehabt haben jemanden zu überfahren. Aber wenn man (erheblich) zu schnell fährt kann man davon ausgehen, dass das bewusst gemacht wird. Also z.b. ich habe in der Fahrschule gelernt defensiv zu fahren und mit Fehlern anderer zu rechnen. Wenn ich jetzt aber (bewusst) zu schnell fahre, kann ich einen möglichen Unfall nichtmehr verhindern. Genau das ist passiert und deswegen auch Vorsatz! Denn eigentlich wissen wir doch alle wie gefährlich Motorrad fahren ist und was passieren kann...

    Ich weiss nun nicht wie genau Informationen vorliegen denn angesichts einiger Medien war der Mann bei rot über die Ampel gelaufen. In dem Fall trifft ihn rein theoretisch eine Teilschuld.

    Wieder das gleiche... Man sollte in jeder situation mit Fehlern anderer rechnen und defensiv fahren damit man einer gefahren situation aus dem weg gehen kann.
    Hier mal ein Zeitungsbericht zu einem Unfall der hier letztens im nachbar ort passiert ist.


    Die Frau hat dem entgegenkommenden Auto die Vorfahrt genommen! Da sie aber nicht davon ausgehen konnte, dass das entgegenkommende Fahrzeug so extrem zu schnell war wurde sie von der schuld freigesprochen und die schuld trifft nun auf den fahrer der zu schnell unterwegs war.

  • Immer wieder, auch hier, wird vielfach von falschen Annahmen ausgegangen. Natürlich hat sich A. nicht auf seine Ninja gesetzt und hat sich gesagt: "Hey, heute fahre ich jemanden übern Haufen". Das wäre direkter Vorsatz, also volle Absicht, aber das will ihm ja auch niemand anhängen, selbst wenn die Anklage von Totschlag auf Mord geändert wurde.


    Warum hier auf Mordverdacht erkannt wurde, liegt wohl in den beiden Tatbestandsmerkmalen "aus niedrigen Beweggründen" und "um eine andere Straftat zu verdecken". Und bei dieser anderen Straftat handelt es sich nicht, wie vielfach angenommen, um den vorausgegangenen Pillepalle-Unfall oder die eigentliche Fahrerflucht - sondern um die Tatsache, dass A. keine passende Fahrerlaubnis für seine Ninja hatte. DAS ist die Straftat, die A. mutmaßlich verdecken wollte und beim Verbleiben am Unfallort von der hinzugerufenen Polizei garantiert entdeckt worden wäre. Seine einigermaßen finanziell florierende YT-Karriere wäre damit ebenfalls schlagartig beendet gewesen, und das erfüllt dann vermutlich "aus niedrigen Beweggründen". Der genaue Sachverhalt seines Tage zuvor veröffentlichten Videos mit der angeblichen Polizeikontrolle müsste in diesem Zusammenhang vielleicht dann auch nochmal genauer unter die Lupe genommen werden.

  • Ich stimme dir schon zu.


    Allerdings ist eine Vorfahrt-missachtung nur dann auch eine Missachtung wenn man kurz vorher ausschert. In diesem Fall finde ich das Urteil gerecht den zu schnell fahrenden mit ins Boot zu nehmen denn da macht eine überhöhte Geschwindigkeit und die Wahrnehmung der anderen den entscheidenen Faktor (biege ich ab oder nicht) aus.


    Rot ist aber Rot. Da darf man nicht rüber. Wenn A. anstatt mit seinem Motorrad mit einem Bus unterwegs gewesen wäre dann hätte er mit 30km/h das gleiche bewirken können.
    daher sehe ich den Sachverhalt hier nicht so klar (Ohne wie schonmal gesagt einen offensichtlichen Raser in Schutz nehmen zu wollen)


    Zitat

    Der genaue Sachverhalt seines Tage zuvor veröffentlichten Videos mit der angeblichen Polizeikontrolle müsste in diesem Zusammenhang vielleicht dann auch nochmal genauer unter die Lupe genommen werden.

    Hm..?! Da hab ich aber was verpasst!
    A. wurde vorher schon angehalten? und keiner hat gemerkt das er die Ninja so eigentlich nicht fahren darf? 8|

  • Hm..?! Da hab ich aber was verpasst!
    A. wurde vorher schon angehalten? und keiner hat gemerkt das er die Ninja so eigentlich nicht fahren darf? 8|


    Ja, es gab von ihm ein Video, wo er wohl von einer Zivilstreife angehalten und kontrolliert wurde. Was dabei rausgekommen ist, ging aus dem Video nicht hervor.

  • meanwhile in switzerland...
    Matz ärgert sich immer noch, dass er es voll verpennt hat, sofort über Alpi zu berichten um ein paar seiner strunzdummen Fanboys als Abonnementen zu gewinnen. :zorn:


    :rofl:


    "Gefürchtet im Bett, von Frauen verehrt, am Lenker der Beste, sein Körper begehrt,
    weltlich gebildet, ansonsten ein Schwein, das kann nur ein TÉNÉRÉFAHRER sein!"
    :smokin:

  • Keine Diskussion... Bei seiner Aktion hat er die höchst Strafe verdient...


    ...zumindest im Rahmen dessen, was ihm vor Gericht tatbestandsmäßig nachgewiesen werden wird.