Kühlmittel läuft plötzlich aus!

  • Hallo zusammen,


    letzte Woche hatte ich meine Kleine zum 1000km Service in die Obhut einer offenen Werkstatt gegeben, da KTM bei mir hier leider viel zu weit weg ist und der Transport sehr sehr teuer geworden wäre.
    Dieser hat dann Öl & Filter gewechselt, sowie eine Fahrt damit gemacht um dann festzustellen, ob sie sonst irgendwelche Zicken macht, was aber wohl nicht der Fall war.


    Einen Tag nachdem ich sie abgeholt hatte, wollte ich sie dann etwas waschen, da ich vor dem Service ne kleine Tour (ca. 160km) mit ihr hatte und natürlich alles voller Leichen war :D


    Hab sie also mit S1000 im trockenen Zustand eingesprüht, etwas einwirken lassen und im Anschluss mit Kärcher, allerdings OHNE Druck sondern nur drüber laufen lassen, den Reiniger wieder abgespült, danach mit Mikrofasertüchern trocken gelegt und eine Runde gedreht.


    Als ich sie wieder in die Garage stellen wollte, bemerkte ich das am Bugspoiler sowie an den Schläuchen in Fahrtrichtung rechts am Kühler grüne Flüssigkeit austritt und ich konnte mir beim besten willen nicht erklären wo das plötzlich her kommt. Der Bugspoiler ist innen ziemlich vollgesaut damit. Hab die Sauerei dann schnell mal weggewischt überall, nochmal gestartet und beobachtet, dass das Mittel scheinbar genau dann austritt, wenn dieser Ventilator ab einer bestimmten Temparatur anspringt. Dann läuft die Suppe plötzlich raus.
    Der Kühlmittelbehälter unter der Tankverkleidung ist komischerweise scheinbar auch leer. Werde euch mal ein paar Bilder davon reinstellen.


    Was zur Hölle kann denn da passiert sein und was mach ich denn jetzt blos :pinch:


    Grüße Synthic

  • Keine Ahnung was das sein könnte!? Schlauch defekt? Behälter mit Haarriss?
    Jedenfalls hoffe ich für dich, dass du den Fehler schnell findest und deine Kati wieder alles bei sich behält!!! ;)


    Viel Erfolg!
    Gruß Edgar

  • Ich würd das auf jeden Fall mal die Werkstatt fragen was da los ist, denn ist ja seltsam, daß dieses Problem 1 Tag nachdem du sie aus dem Service wieder hast auftritt.
    Wär halt gut wenn du feststellen könntest wo die Kühlflüssigkeit herkommt. Ich würd den Mist jetzt erstmal komplett wegwischen und dann vielleicht mal die Maschine ein paar Minuten im stehen laufen lassen, aber mit aufgefülltem Kühlmittel natürlich, und dann mal genau schauen oder eben wie gesagt direkt nochmal die Werkstatt anhauen. Bei mir war es mal eine Schelle an einem Schlauch die nicht mehr richtig fest war, nachgezogen und gut war wieder. Ach und einmal hab ich vergessen den Deckel vom Nachfüllstutzen wieder draufzusetzen, da konnt ich nach der ersten Fahrt dann auch direkt nochmal nachfüllen. :dash:


    Aber ich würd mal tippen das die Ursache eher bei Bild 3 zu suchen ist, denn das ist der höchst gelegene Punkt in deinen Bildern, die Suppe scheint von dort nach unten gelaufen zu sein. Ist das ein Druckausgleichsbehälter?

  • Wurde Kühlmittel erneuert im Service? Schaut aus wie zu viel Kühlmittel (mehr Druck) und rausgedrückt ... Obwohl -> Sagtest ja der Behälter ist leer ... Dann Schläuche Schauen. Oder eben anmachen und GUCKEN

  • Zitat

    Aber ich würd mal tippen das die Ursache eher bei Bild 3 zu suchen ist, denn das ist der höchst gelegene Punkt in deinen Bildern, die Suppe scheint von dort nach unten gelaufen zu sein.


    Ja nachdem ich alles mal weggewischt habe, habe ich nach einem erneuten warm laufen lassen gesehen, dass es tatsächlich von der Schelle oben kommt. Allerdings sieht es so aus als ob es nicht am Ende vom Schlauch undicht ist, sondern sich an der schelle selbst rausdrückt.
    Der Schlauch selbst kommt vom Ausgleichsbehälter, welcher ja nun leer ist. Muss wirklich mal nachfüllen und weiter beobachten, vielleicht bekomme ich das ja allein gehändelt.


    Zitat

    Wurde Kühlmittel erneuert im Service?


    Die haben das Kühlmittel oder ähnliches wohl nicht angerührt, da es nach 1000Km noch nicht gewechselt oder nachgefüllt werden muss. Inwiefern möglicherweise sabotiert wurde für einen erneuten Besuch, kann ich natürlich nicht sagen aber ich bin da misstrauisch.


    Zitat

    Ich würde den Kürbis direkt zu KTM bringen.. Aber wie das dann mit der Garantie aussieht... Hast ja den Service nicht direkt bei denen gemacht, das könnte zum Problem werden, falls du nen neuen Kühler brauchst..


    Nen neuer Kühler wird wohl zum Glück nicht nötig sein, da scheint alles in Ordnung zu sein. Zu KTM bringen in dem Zustand? Nur mit Transporter möglich. Transporter mieten? Da bin ich bei dem besten Angebot für hin und zurück bei ca 280€ NUR DER TRANSPORT. Anhänger gibts wenn dann nur zu kaufen, nicht zu mieten :D


    Zitat

    Aber wie das dann mit der Garantie aussieht...


    Da würden die doch so oder so alles Mögliche versuchen um das abzuwigeln... und wenn die es auf den MIVV schieben :D Kaputt vibriert oder so :dash:

  • Schau mal bei Obi falls du einen in der Nähe hast. Da kostet ein großer Anhänger für eine ganze Woche rund 100 Euro, Einzeltage natürlich weniger.
    https://www.obi.de/de/mietgeraete/index.html


    Im 1000km Service wird zwar kein Kühlmittel getauscht, aber es gehört normal dazu, dass alle Schrauben und Schellen nachgezogen und Verbindungen auf Dichtigkeit geprüft werden. Wenn du sagst die Schelle selbst, vllt. ist diese auch zu fest angezogen worden und hat den Schlauch beschädigt?

  • Zitat

    Wenn du sagst die Schelle selbst, vllt. ist diese auch zu fest angezogen worden und hat den Schlauch beschädigt?


    Das kann natürlich auch sein! Aber das wird die Werkstatt natürlich nicht zu geben, auch wenn es vorher definitiv nicht war :evil:
    Hab schon bei unserem OBI hier angerufen und das wäre genau der Transporter, von welchem ich die Kosten beschrieben habe :D
    Einen Anhänger haben die nicht :/

  • Hab den Fehler ebend gefunden. Der Schlauch der vom Ausgleichsbehälter in den Kühler führt, ist hinten im nicht sichtbaren Bereich gerissen. Hab es nur durch fühlen ertastet. Hab dann die Schelle gelöst, den Schlauch, da er noch lang genug war, sauber abgeschnitten und ihn wieder drübergezogen. Dabei ist er an der selben Stelle gleich wieder eingerissen. JETZT ist er zu kurz um das noch einmal zu versuchen. Das sagt mir allerdings, dass von KTM scheinbar ein Schlauch verwendet wurde, der den Anforderungen in dem Bereich nicht gerecht wird. Er ist zu dünnwandig und weich. Für mich ein klarer Garantiefall. Ich ruf morgen mal bei KTM an und schilder denen das Problem.


    Und wehe die kommen mit: "Na dann müssen Sie das Motorrad her bringen" :evil: Es ist nämlich so nicht fahrfähig und ich werde den Transport sicher nicht bezahlen :cursing:

  • War die Kiste neu? Dann gibt es doch sicher so eine "Mobilitätgarantie'". D.h. man ruft ne Hotline an und die bringen mit dem Transporter ein Ersatzmopped oder zahlen wahlweise das Hotel. So läuft das wohl zumindest bei BMW. Hängt aber ggf. auch vom Preisniveau des Moppeds ab.
    Den 1000er Service nicht bei KTM machen zu lassen war fürchte ich aber nicht so klug. Z.B. macht die freie Werkstatt vermutlich kein Update der Software oder tauscht unaufgefordert Teile aus (so eine Art stiller Rückruf, gibt es bei BMW oft, da die ab Werk Bananen ausliefern).


    PS:
    Da kann ich nicht anders als Clemens Gleich zu zititeren: ""Marktforschungen haben gezeigt, dass Defekte gut für die Kundenbindung sind, wenn man das im Prototypentest gesparte Geld in Hotelzimmer für gestrandete Kunden investiert. BMW macht dieses Erfolgsrezept seit vielen Jahren vor. KTM erhöht daher die Fahrzeugkomplexität – der einzig sinnvolle Weg zu einer höheren Defektfrequenz bei gleichzeitig garantierter Erlebnisheterogenität." ;(