Videoschnitt lernen

  • Guckstu mal:
    http://www.sae.edu/deu/de/film-diploma


    In HH haben sie auch Kurzkurse über 6 Monate. Da hab ich mal Digital Music Production belegt. War immer Samstags.


    Am 06.12. ist wieder Tag der offenen Tür, einfach mal hingehen. Bei der SAE arbeiten viele, die direkt aus der Branche kommen. In HH einige die für Namhafte Künstler Alben abgemischt und auch komponiert haben.

    Dann frag mal in die Runde derer, die aus der Brache kommen, was sie von SAE halten...im speziellen, was Videoproduktion angeht!
    Viele Antworten werden dich sicher nicht erfreuen...

  • Dann frag mal in die Runde derer, die aus der Brache kommen, was sie von SAE halten...im speziellen, was Videoproduktion angeht! Viele Antworten werden dich sicher nicht erfreuen...


    War um die Jahrtausendwende an der SAE in Zürich, hatte Audio Engineering angefangen und nach ein paar Monaten abgebrochen. Das ist ein schlechter Witz, was die da veranstalten. X( Natürlich gibts den einen oder anderen, der dort einen erfolgreichen Weg einschlägt und später für namhafte Künstler arbeitet. Die SAE hat damit aber nichts zu tun. Die nutzen solche Leute lediglich als Aushängeschild.


    Um meine Erfahrung auf den Punkt zu bringen: Spar dir das viele Geld. Du wirst von ehem. Studenten (mehr oder weniger schlecht bis ungenügend) ausgebildet. Wie mir von meinen ehem. Studienkollen zu Ohren gekommen ist, wurden in der Abschlussprüfung Fragen gestellt, die sie mit dem erlenten Stoff nie hätten beantworten können. Folglich sind alle durchgerasselt. Nach erneuter (kostspieliger) zweiten Prüfung, haben dann einige bestanden, die sich das nötige Wissen aus anderen Quellen angeeignet haben. Da gab es dann auch einige unschöne Szenen, sprich Auseinandersetzungen, bei denen letztendlich die Studenten das nachsehen hatten. :thumbdown: Da wirft man sein Geld lieber gleich zum Fenster raus. Da hat man zumindest noch etwas Unterhaltung beim zusehen wer es aufliest....


    Ich wundere mich, dass die SAE immernoch existiert. :pillepalle:


    "Gefürchtet im Bett, von Frauen verehrt, am Lenker der Beste, sein Körper begehrt,
    weltlich gebildet, ansonsten ein Schwein, das kann nur ein TÉNÉRÉFAHRER sein!"
    :smokin:

  • Eine günstigere Methode als auf der SAE ist villeicht Video2Brain.
    Sind so online Video Kurse. So hab ich auch angefangen. Ist super erklärt und man
    lernt mal alle Grundkenntnisse (Viele davon werden auf der SAE gar nicht genannt).


    Hier in Wien geht man nur wegen Tontechnik zur SAE. Da sind die nicht so schlecht unterwegs.


    Schau mal da rein. Ist echt hilfreich.
    https://www.video2brain.com/de/

  • Eine günstigere Methode als auf der SAE ist villeicht Video2Brain.
    Sind so online Video Kurse. So hab ich auch angefangen. Ist super erklärt und man
    lernt mal alle Grundkenntnisse (Viele davon werden auf der SAE gar nicht genannt).


    Hier in Wien geht man nur wegen Tontechnik zur SAE. Da sind die nicht so schlecht unterwegs.


    Schau mal da rein. Ist echt hilfreich.
    https://www.video2brain.com/de/

    Das ist auch eine gute Möglichkeit!
    Ich für meinen Teil, habe das Handwerk des Fotografen gelernt (Werbefotografie) und als Video dazu kam, konnte ich sehr viel von dem Gelernten auch auf die bewegten Bilder anwenden.
    Der Rest kam durch eigenes Interesse, notwendige Informationen für meine Projekte und pure Neugierde hinzu. Dabei nutze ich gern diese o.g. Lernvideo und auch andere Quellen...online als auch offline.
    Übrigens sind auch die guten alten Bücher über Filmgestaltung, Schnitt und Drehplanung eine sehr gute Möglichkeit, den eigenen Horizont zu erweitern!

  • Ich nutze Sony Vegas Pro 13, bin aber auch noch ganz am Anfang und muss da noch einiges dazulernen, mit dem Programm lässt sich auch sehr sehr viel anstellen was ich so gesehen habe.
    Glaube das kostet aber auch ne ordentliche Stange Geld, hab vor 1-2 Jahren mal ne CD von einem Bekannten bekommen, weiss also nicht obs ein Crack ist oder von ihm einfach eine ISO ^^
    Wundert mich das, dass Programm noch keiner erwähnt hat, dachte immer das sei so bekannt wie Adobe ?( ^^


    Tante Edith: hab hier was gutes gefunden, vll hilfts dem einen oder anderen weiter! ist sehr gut erklärt
    hab ich mir gerade angesehen :)