Krümmer wieder "schick-machbar"?

  • Mahlzeit :) Meine neue Maschine hat nun schon 10 Jahre und 40k km auf dem Buckel... dementsprechend sehen die Krümmer auch aus. Nun steh ich doch öfters neben der niegel Nagel neuen Z von meinem Besten und da glänzen die noch so schön :3
    Kann man das mit etwas Chemie und schrubben wieder so schön bekommen? :)


    Hier zum Vergleich:


    [Blockierte Grafik: https://40.media.tumblr.com/f61a8cf6a5e93db2b0142beb0b53d788/tumblr_nrp7ivclVj1tbja9so1_1280.jpg]




    [Blockierte Grafik: https://40.media.tumblr.com/0e3d10075034bf905529a3e7ef845f98/tumblr_nqoao2QN561tbja9so1_540.jpg]

  • Moin,


    joa das kann man wieder schön machen, ist aber bisschen anstrengend. Chemie würde ich nicht nehmen, da man dann nie weiß, wie das den Stahl angreift, nich dass der nachher noch schneller rostet... Ich habe Schleiffließ genommen in unterschiedlicher Rauhigkeit:


    Zuerst habe ich dann den Krümmer mit dem gröbsten (entspricht 400er Schleifpapier) schön geschliffen bis das meiste ab war, einiges kriegt man nicht weg. Danach mit 800er die Kratzer rausgemacht, dann mit 1200er nochmal schöner gemacht und zu guter letzt an den Stellen, wo man es sieht (also nich zwischen den Rohren) noch mit 2000er drüber. So glänzt das dann regelrecht.


    Hier mal ein Bild, für das Rohr habe ich mit dem 400er ca 30min gebraucht


    Und insgesamt 3-4h später sah es so aus:


    Zum Schluss gehst du nochmal mit irgendeiner Versiegelung drüber, ich nehme immer Corroheat. Dann bleibt er auch lange Zeit so schön glänzend. Man muss aber regelmäßig diese Versiegelung erneuern, weil die durch Dreck etc, insbesondere bei Regenfahrten, mitunter weggeschliffen wird, das is wie Hartwachs, also nich sooo fest. Aber 1, 2x im Jahr reicht völlig zu (es sei denn, du fährst ständig im Regen etc). Dazu dann einfach nochmal sauber machen, mit 2000er anschleifen und drüber sprühen.



    Viele Grüße,
    Dennis

  • Geil :D Das wird doch dann mal dieses Jahr noch in Angriff genommen :) Ich seh schon, wie mir danach die Finger wieder Wund sind^^ Ist schleiffließ nur ein anderes Wort für Schleifpapier?

  • Nene Schleiffließ is Schleiffließ... Gibts im vernünftigen Baumarkt. Siehst du ja auch aufm Bild, das is so komische Wolle oder kein Plan wie man es nennen soll ^^ Sehe grade, ich habs natürlich falsch geschrieben. Schleifvlies wäre richtig. Google das mal ;-) Gibts auf Rollen, in großen Baumärkten kann man sich aber n Stück abschneiden und muss nich die ganze Rolle kaufen.

  • Vorsichtig mit Säure ( wenn du es dir zu traust ) beizen .
    Also so habe ich es gemacht ^^ aber halt auf Arbeit ^^
    Ob das privat möglich ist kA .
    Und nein beizen greift den Stahl nicht an ^^

  • Bei meinem Glück ätz ich mir meine Hand weg xD Ich werde wohl doch auf das Schleifvlies zurückgreifen. Auch wenn das Empfohlene Wachs nicht nach Deutschland geliefert wird oO

  • Was bei dem glanz auch noch etwas hilft ist wenn du bei dem 2000 er schmirgel etwas wd40 draufsprühst. Und danach auf jedenfall irgendwas draufmachen zur versiegelung wie Greenhil_Rider schon sagte. Sonst sitzt du 2 wochen später wieder davor.


    Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk

  • Wenn du mal den Groben Dreck weg hast, kannst du es auch so machen:


    Einen Küchenschwamm nehmen, welcher diese 2 Seiten hat einmal die Harte und die Weiche...


    Darauf ein wenig von dieser "Sandseife" diese für kfzler wo der Grobe Dreck weg soll....


    Und wichtig, der Schwamm muss gut feucht sein, dann mit etwas Gefühl rubbeln.


    Der Vorteil davon ist du kriegst nicht so Kratzer wie beim Schmirgelpapier und es wird von alleine feiner, da sich die Seife auflöst.


    Natürlich muss man immer wieder mal feucht machen Seife drauf....


    So habe ich alle meine Chromteile von meiner Honda gereinigt.


    Funktioniert vor allem sehr gut bei Flugrost.


    [Blockierte Grafik: http://abload.de/thumb/20140828_010437gmsu9.jpg]



    [Blockierte Grafik: http://abload.de/thumb/20140828_011441m4su7.jpg]


    Mfg
    Daniel

  • Okay, ist notiert :) Sobald die Saison zuende ist werde ich wohl mal die Krümmer abmachen und mich an ihnen versuchen... hab nur immernoch keine Versiegelung auftreiben können :/

  • Hab an meinem "Endtopf", bzw eher Endrohr auch kleines Reinigungsproblem. Ich weiß nicht, was das für schwarze Punkte sind, könnte Bitumen sein, könnte aber auch Gummi oder irgendwas anderes sein, was sich weder mit Reinigungs/Pflegeöl entfernen lässt noch mit Bremsenreiniger.
    Politur hilft, aber damit kann ich auch ganz fix die raufgelaserte E-Nummer enfernen --> Nicht gut.


    Vorm Polieren:
    [Blockierte Grafik: http://bloargh.net/mivv1.jpg]


    Nachm Polieren:
    [Blockierte Grafik: http://bloargh.net/mivv2.jpg]



    Hat jemand noch ne Idee?