Helm Empfehlung

  • Hallo Leute,


    im Sommer wollte ich mit meinem Motorradführerschein anfangen und nicht unbedingt die Klamotten / Helm anziehen, in die schon 100 andere hineingeschwitzt haben. Zudem braucht man ja eh die Klaotten für "danach" :D


    Aktuell bin ich auf der Suche nach Empfehlungen für einen brauchbaren Helm. Ich hatte Preislich so an 400 bis 500€ gedacht. Wäre super, wenn Ihr da was empfehlen könntet. Es sollte schon ehr in die sportliche Richtung gehen.



    Beste Grüße @ All und schon mal danke im Voraus :thumbup:



    Edit: Gesucht wird ein Integralhelm, da mir ehr sportliche Maschinen zusagen.

  • Das ist so ne Sache... Ein Helm muss passen, einfach mal ein bis zwei Stunden Zeit nehmen und zu Louis gehen ;)


    Und such dir nen Helm mit Pinlock-Visier inkl Pinlock-Scheibe!
    Wenn du keinen Helm mit runterklappbaren Sonnenschutz findest, dann noch zusätzlich die ca 30 Euro (Je nach Hersteller) für ein getöntes Visier ausgeben.

  • Okay, ja werde mir auf jeden Fall mal einen nachmittag Zeit nehmen und den Louis GigaStore abklappern und vielleicht paar andere. Klar, Passform etc. ist das wichtigste. Aber vielleicht hat ja jemand einen Tipp, bei welchem Hersteller / Modell sich das gucken besonders lohnt.



    @bloargh Aber schon mal danke für den Tipp, an 30 Euro mehr solls jetzt nicht scheitern :thumbsup:

  • Hey. Ich kann dir den HJC rpha ST sehr empfehlen, aber nur mit getöntem Visier (80€!!), da die eingebaute Sonnenblende bei niedrigen Temperaturen beschlägt. Ist von der rpha-Serie mit Abstand der leiseste auf nem Naked Bike, habe alle probe gefahren. Kann aber sein, dass dir die HJC-Form nicht passt, daher wie schon gesagt wurde ausprobieren. Wenn der Helm drauf is sollte er nicht verrutschen, wenn du dran rumwackelst. Zwischen Stirn und Helm sollte kein Finger mehr passen und der Helm sollte rundherum gut anliegen. Mach auch den Kinnriemen zu, bei manchen Modellen is der ungünstig platziert und drückt unangenehm am/überm Kehlkopf (zB beim rpha 10+, meiner Meinung nach). Und lass den mal ne Stunde auf, um zu gucken, ob wirklich nix drückt. Falls der Helm abdrücke ums Gesicht verursachen sollte, solange nix weh tut oder drückt, is das völlig ok.

  • Ich mochte den Schuberth S2, aber leider hab ich keinen Schuberth-Kopf.
    Sollen super leise sein und die Sonnenblende soll auch top sein. Naja, ist halt n Premiumhersteller aus Deutschland, da kostet das passende Interkom zum Helm auch mal locker 300€.


    Habe nen Scorpion Exo 2000-Air, wie der Name "Air" schon sagt, super belüftet, im Winter etwas zu gut :D
    Selbst bei 30°C kommt mein Kopf nicht ins Schwitzen. Ist allerdings nicht wirklich leise, merkt man in meinen Videos teilweise auch leider, trotz großer Deadcat :D

  • S2 hab ich auch getestet, habe ich aber auch nich die passende Kopfform. Erst reißen die Ohren fast ab beim Aufsetzen und dann sitzt er trotzdem ziemlich locker. Und beim absetzen wieder Ohren abreißen.

  • Bei dem Budget, wirst du sicherlich was passendes finden.
    Ich hab bei meinem Shoei immer den Eindruck, dass er eher für Rennsemmel entwickeln worden ist.
    Sobald ich mein Kopf eher in Heizerposition lege, fühlt er sich im WInd ganz anders an.
    Auf jeden Fall würde ich ein Integral- oder Klapphelm nehmen, bei dem du dein Kinn schützen kannst. :)
    Wenn dann Klapphelm hast, dann auch beim Fahren runter klappen. ;)

  • Wenn dann Klapphelm hast, dann auch beim Fahren runter klappen.


    Gut, dass du das dazu sagst Timo, könnte man schließlich vergessen! :rofl: Ich ergänze an der Stelle noch, dass der Kinnriemen und das Visier während der Fahrt zu verschließen sind. Und bitte keine Löcher zwecks Belüftung reinbohren :P

  • Bei dem Budget, wirst du sicherlich was passendes finden.
    Ich hab bei meinem Shoei immer den Eindruck, dass er eher für Rennsemmel entwickeln worden ist.
    Sobald ich mein Kopf eher in Heizerposition lege, fühlt er sich im WInd ganz anders an.
    Auf jeden Fall würde ich ein Integral- oder Klapphelm nehmen, bei dem du dein Kinn schützen kannst. :)
    Wenn dann Klapphelm hast, dann auch beim Fahren runter klappen. ;)

    Da es auf längerer Sicht eh in eine sportliche Richtung gehen soll (beim Moped) solls sowieso ein Integralhelm werden :rolleyes: Hätte ich vielleicht in den Thread mit reinschreiben sollen :dash:

  • Aufsetzen ist das A und O. Also Hände weg vom Internetkauf. Wenn du den Lappen hättest könntest du die Helme ja auch einmal Probefahren aber das fällt dann leider flach.
    Frage beim Händler deines Vertrauens einfach um Hilfe, wenn sie dir nicht sogar schon angeboten wird beim durchstöbern. Mache dir Kriterien, wie der Helm aussehen (Form,Farbe,Visierfarbe,Sonnenblende) soll um die ganze Sache schon einmal einzugrenzen.
    Mach bitte nicht den Fehler und Kauf dir 2 mal einen Helm wie ich das tat. Sofort einen anständigen, dann hast du erst einmal eine Weile ruhe.
    Am besten ist auch, du lässt den Helm immer mal kurze Zeit auf. Er sollte Stramm sitzen aber nicht so das er auf den Kiefer oder auf die Schläfen drückt. Das gibt dann Kopfschmerzen. :)


    Kann Louis nur empfehlen. Dort habe ich meinen Shoei her mit dem ich auch zufrieden bin. Aber plane ein wenig Zeit ein...


    Hoffe ich konnte dir helfen! :D


    viele Grüße,


    Vogelbeere

  • Zusätzlich kannste den am nächsten Tag wieder zurückbringen, wenn der nicht passt. Am besten zu Hause nochmal ne Weile (Bin glaube ich 2 Stunden mit dem Ding umhergelaufen :D ) aufsetzen