TomTom Action Kamera Bandit

  • TomTom hat gestern die neue Action Cam - Bandit vorgestellt!


    Sie soll ab Mai verfügbar sein und was man dort lesen kann, klingt erstmal sehr gut, so es denn auch funktioniert?


    Die Preise sind nicht ganz billig, dass normale Model soll für 429,00 Euro zu haben sein und es gibt noch eine Premium Edition mit diversen Zugaben für 499,00 Euro.


    Kameras sind identisch sie unterscheiden sich lediglich im Zubehör!


    Mehr dazu gibt es hier ...

  • Sieht interessant aus. Bei dem Preis glaub ich nicht, dass sich das groß absetzen wird.
    Die GoPros und Drifts haben sich bewährt. Muss der kleine Mann erstmal überzeugt werden, das Ding für ein Mehrpreis zu kaufen.
    Auf der Seite finde ich jetzt keine Mörder Features, die einzigartig sind.
    Ganz im Gegenteil, das Akku Ding sieht ziemlich bescheuert aus mit dem USB Interface.

  • Wie das Ding aussieht, wäre mir fast egal, wichtig wäre für mich das Ergebnis was raus kommt!


    Die Akkulaufzeit klingt schon mal recht gut, davon kann GoPro nur Träumen! Wie es bei den Drift aussieht, keine Ahnung?


    Die Datenvisualisierung wie Geschwindigkeit, Ort und Höhe finde ich auch interessant.


    Ob das jetzt Kaufgründe für mich wären, sei dahin gestellt.


    Ich dachte es wären interessante News in einen solchen Forum wo man vorwiegend mit Kameras arbeitet.


    Timo, kannst du den Thread bitte nach News & Reviews verschieben, dort ist es wohl besser aufgehoben, danke.

  • Rookie die Dirift Ghost-S kann 3 1/2 Stunden aufnehmen.
    Ich finde die Actioncam von TomTom ist eigentlich von den features genauso wie die Garmin Virb. Und die Garmin Actioncam ist meine ich günstiger und sie ist kleiner


    Gesendet von meinem HTC One mit Tapatalk

  • Wie das Ding aussieht, wäre mir fast egal, wichtig wäre für mich das Ergebnis was raus kommt!


    Ich war wieder zu blöd zu sagen was ich eigentlich meinte. Grrrrrrr :cursing:
    Es sieht ziemlich proprietär aus. Akku kann nur über ein USB Typ A Stecker geladen werden. Dabei wird die ganze Kamera funktionslos. Wahrscheinlich gibts aber für schlappe 50 Euro ein weiteres Akku USB Behältnis, für welche man dann die billigen proprietären 40 Euro Akku dazu kaufen kann. Dann ist man wieder im Rennen während der andere Akku am Notebook lädt, welches schlappe 60 W dafür in verbrät (wer denk sich solch ein scheiß aus :dash: )
    Das Konzept sieht für mich nicht gut aus. Würde ich nicht unterstützen. Auf keine Fall.
    Für meine Drift hab ich ein extra Ladegerät mit zusätzlichen 2 Akkus gekauft. Das hat nicht mal 30 Euro gekostet. Läuft super.
    Jetzt hab ich die Option Akkus auch ohne Drift laden zu können. Die Option den Akku weiterhin über de Drift zu laden besteht immer noch.
    Wer will denn sein Action Cam Akku über ne PC Schnittstellen laden. Das dauert ewig.
    Oder hab ich da jetzt was übersehen?


    Übrings Danke an MrYellowBiker für den Vergleich :thumbup: