Rentner und Führerscheine

  • Ich finde das nicht verkehrt.
    Wenn in dem Alter erst die möglicgkeiten gegeben sind oder der eigene Drang dazu erst da entstanden ist, dann spricht nichts dagegen.


    Ich emprinde aber einen Tauglichkeitstest in regelmäßigen abständen für sehr sinnvoll.
    Niemand kann sagen wie der eigene Körper sich entwickelt.
    *jetzt bitte nicht hauen, sind nur grobe Zahlen in den Raum geworfen*
    Von daher ab 30Jahren alle 5Jahre zur Tauglichkeitsprüfung und ab 50/60 jedes Jahr.
    Das ganze kann doch gut von den KFZ-Steuern bezahlt werden. Soll halt mal nicht alles der "deutschen Bummelbahn" in den Arsch geschoben werden.


    Ich denke, so können viele noch Spaß haben und es ist ein großes Gefahrenpotential vond er Straße verschwunden.
    Ich erinner mich da nur an meinen Opa, der konnte kaum noch laufen und die Reaktionsfähigkeit war auch nicht mehr gegeben.
    Weil er nicht wirklich laufen konnte wurde halt das Auto genutzt. Und das wird bei vielen der Fall sein.

    Für meinen Geschmack ist das grob Fahrlässig.

  • Immer nur auf eine Sorte Menschen rumhacken.
    Finde ich das System was in den USA vorhanden
    is besser, da ist es so alle 5 Jahre zur Behörde Führerschein
    beantragen alle Tests absolvieren mit 1.Hilfe und Prüfung
    und dann hat man wieder 5 Jahre ruhe, denn wer von uns
    kann noch die 1. Hilfe (außer die die im San.-Bereich tätig
    sind) und wer von uns kennt die neue StVO (ja ich weis).
    Sollte jeder mal vor seiner Tür kehren.
    Das is meine Meinung zu diesem Thema. Ja es kotzt
    mich auch an, wenn ein Auto mit einem Stern auf der
    Haube oder ein Propeller rum kriecht und drin sitzt
    eine ältere Person mit Hut. :cursing:

  • Ich hab nicht auf eine Sorte Mensch rumgehackt.
    Bin für Tauglichkeitsprüfung ab 30, halt nur ansteigende häufigkeit mit dem Alter.
    Da dort nunmal die Verschleißerscheinungen schneller auftreten.


    Frisch nach dem Führerschein erstmal bissl Ruhe, ab ca. 30 dann alle 5Jahr und ab 50 oder 60 dann jedes Jahr.

  • Also ich mache alle zwei Jahre eine Auffrischung in Erster Hilfe. Wer schon ein paar mal Ersthelfer war, weiß dass so ein Kurs nie falsch sein kann.


    Ich finde eine Prüfung wie bei Führerscheinklasse C1 sinnvoll. Ab 50 Jahre alle 5 Jahre zum Onkel Doktor.



    Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk

    Wer glaubt, Motorräder seien heute verzichtbar,
    hat noch nie so ein Tier zwischen den Beinen gespürt.

    Einmal editiert, zuletzt von Jumper83 ()